Produktion, Absatz

ALZEY - Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Rheinland-Pfalz und Saarland hat am Montag in Alzey ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen formuliert.

09.09.2019 - 17:53:24

Chemie-Branche in Rheinland-Pfalz/Saarland: Gewerkschaft formuliert Forderungen. So soll es unter anderem ein persönliches "Zukunftskonto" von jährlich 1000 Euro geben, über das jeder Mitarbeiter individuell verfügen kann. Neben der Umwandlung in zusätzliche freie Tage sind dabei etwa die direkte Auszahlung oder Nutzung für die Altersvorsorge denkbar.

Trotz der konjunkturellen Eintrübung der deutschen Wirtschaft seien die Forderungen durch die gesteigerte Produktivität und der Zukunftsprognose für 2020 begründet, sagte Roland Strasser, IG BCE Landesbezirksleiter und Verhandlungsführer für Rheinland-Pfalz, einer Mitteilung zufolge. "Wir haben keine Krise!" Bundesweite Forderungen für die Verhandlungen im Oktober werden am 19. September beschlossen.

Die Arbeitgeber gaben sich skeptisch. "Die Chemie-Branche schreibt rote Zahlen bei Umsätzen, Produktion und Aufträgen. Wir sind bereits im ersten Halbjahr weit unter dem Niveau des Vorjahres. Das holen wir nicht mehr ein", sagte Bernd Vogler, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland-Pfalz. Die Forderungen der Gewerkschaft nach mehr Lohn und mehr Freizeit kämen zum schlechten Zeitpunkt. Ihnen stehe zudem ein Fachkräftemangel gegenüber.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Thomas-Cook-Chef Fankhauser: 'Verheerendes Ergebnis'. "Dies ist eine Stellungnahme, von der ich gehofft hatte, das ich sie nie abgeben müsse", sagte Fankhauser am Montag vor Journalisten. "Trotz großer Anstrengungen über mehrere Monate und weiterer intensiver Verhandlungen in den vergangenen Tagen konnten wir keinen Deal abschließen, um unser Unternehmen zu retten." Das Ergebnis werde für viele Menschen verheerend sein und Angst und Stress auslösen. LONDON - Der Chef von Thomas Cook , Peter Fankhauser, hat das Scheitern der Bemühungen zur Rettung des Touristikkonzerns als "verheerend" bezeichnet. (Boerse, 23.09.2019 - 09:13) weiterlesen...

Pleite von Thomas Cook 'Erdbeben Stärke 7' für griechischen Tourismus. "Das ist ein Erdbeben der Stärke 7, und der Tsunami kommt erst noch", sagte am Montag der Präsident des kretischen Tourismusverbands, Michalis Vlatakis, griechischen Medien. So hätten auf Kreta rund 70 Prozent aller Tourismusunternehmen Verträge mit dem Reise-Riesen. ATHEN - Die Insolvenz des britischen Reisekonzerns Thomas Cook schockiert den griechischen Tourismussektor. (Wirtschaft, 23.09.2019 - 09:08) weiterlesen...

Chinesischer Großaktionär 'enttäuscht' über Kollaps von Thomas Cook SHANGHAI - Der chinesische Mehrheitseigner Fosun, der Thomas Cook retten wollte, hat sich "enttäuscht" über den Insolvenzantrag des britischen Reiseveranstalters geäußert. (Boerse, 23.09.2019 - 08:47) weiterlesen...

Gewerkschaft macht Regierung für Thomas-Cook-Pleite verantwortlich. "Die Regierung hatte viele Möglichkeiten, Thomas Cook zu helfen, hat sich aber für das ideologische Dogma entschieden, anstatt Tausende Jobs zu retten", sagte Gewerkschaftschef Manuel Cortes einer Mitteilung vom Montag zufolge. LONDON - Die britische Transportgewerkschaft TSSA hat die Regierung in London für die Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook verantwortlich gemacht. (Boerse, 23.09.2019 - 08:46) weiterlesen...

WDH/Thomas-Cook-Tochter Condor: Führen Flugbetrieb regulär fort. (Im zweiten Satz wurde ein fehlender Buchstabe ergänzt: "eine Sprecherin" rpt "eine Sprecherin".) WDH/Thomas-Cook-Tochter Condor: Führen Flugbetrieb regulär fort (Boerse, 23.09.2019 - 08:23) weiterlesen...

Thomas-Cook-Tochter Condor: Führen Flugbetrieb regulär fort. "Wir führen den Flugbetrieb ganz regulär fort", sagte ein Sprecherin am Montagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Natürlich gebe es besorgte Kunden, die sich bei dem Ferienflieger telefonisch meldeten. "Es ist toll, unseren Kunden sagen zu können, dass wir weiter fliegen und dass der Flug normal geht", sagte sie. DÜSSELDORF - Unmittelbar nach der Pleite des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hält die deutsche Tochter Condor ihren Flugbetrieb aufrecht. (Boerse, 23.09.2019 - 08:18) weiterlesen...