Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

ADAC warnt vor Verkehrskollaps auf Autobahnen rund um Köln

11.08.2021 - 12:43:34

ADAC warnt vor Verkehrskollaps auf Autobahnen rund um Köln. KÖLN - Wegen der vielen Flutschäden auf Autobahnen in Nordrein-Westfalen warnt der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) vor einem Kollaps des Verkehrssystems nach den Sommerferien - vor allem rund um den Kölner Autobahnring. Auch am letzten Ferienwochenende in dem Bundesland vom 13. bis zum 15. August sei mit vielen Staus und Verzögerungen zu rechnen, sagte ein ADAC-Sprecher am Mittwoch in Köln. Besonders der Samstagnachmittag und -abend sowie der Sonntag seien klassische Rückreisezeiten. Der 17. August ist in Nordrhein-Westfalen der letzte Tag der Sommerferien.

Problematisch sind den Angaben nach die Sperrungen auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Erfttal und der Anschlussstelle Hürth und auf der Autobahn 61 zwischen den Autobahnkreuzen Meckenheim und Kerpen. Die Abschnitte sind wegen Flutschäden nicht befahrbar. Auf der A 1 etwa hatten Fluten eine Brücke zusammenstürzen lassen. Der Verkehr auf den Ausweichrouten - zum Beispiel auf der A 3 oder A 4 - sei jetzt schon überlastet. Deshalb müssten sich Rückreisende oder Pendler nach den Sommerferien auf massive Staus einstellen, sagte der Sprecher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Griechische Lehrer unter Beschuss von Corona-Leugnern. Die Pädagogen wurden zum Teil angezeigt, weil sie bei Schülern die für Schulen verbindliche Masken- und Testpflicht durchsetzten, berichteten griechische Medien. Am Mittwoch verfügte das griechische Bürgerschutzministerium deshalb, dass die Polizei im Falle solcher Klagen gegen Lehrer nicht eingreifen soll und die Betreffenden auch nicht auf dem Revier erscheinen müssen. ATHEN - Seit dem Schulbeginn vergangene Woche in Griechenland kriegen griechische Lehrer immer wieder Ärger mit Corona-kritischen Eltern und Corona-Leugnern. (Boerse, 22.09.2021 - 15:56) weiterlesen...

Fördergelder für Luftfilter bisher kaum abgeflossen. Das zeigen Antworten des Bundeswirtschaftsministeriums auf Anfragen der FDP und den Grünen im Bundestag. "Welt" und "Neue Osnabrücker Zeitung" hatten darüber zuerst berichtet. BERLIN - Die Fördergelder des Bundes für den Einbau von Luftfiltern in öffentlichen Gebäuden, Schulen und Kitas fließen bisher nur langsam. (Wirtschaft, 22.09.2021 - 15:30) weiterlesen...

WHO empfiehlt deutlich strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe (Technische Wiederholung) (Boerse, 22.09.2021 - 15:28) weiterlesen...

WAHL: Keine Ermittlungen gegen Söder nach Vorwurf der Wählertäuschung. Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt werde die Anzeigen nicht weiterverfolgen, teilte die Behörde am Mittwoch mit. SCHWEINFURT - Drei Strafanzeigen, aber keine Ermittlungen - CSU-Chef Markus Söder muss wegen scherzhafter Bemerkungen bei einem Wahlkampfauftritt in Schweinfurt keine Furcht vor Strafverfolgung haben. (Wirtschaft, 22.09.2021 - 15:15) weiterlesen...

WAHL/Scholz: Einwanderung 'großes Glück' für Deutschland. "Es ist ja doch etwas ganz Bemerkenswertes, dass Deutschland eines der Länder ist mit einem ganz aktiven Einwanderungsgeschehen seit vielen, vielen Jahrzehnten", sagte Scholz am Mittwoch in einem Bürgerzentrum im Multikulti-Viertel Köln-Ehrenfeld. Deutschland habe in den vergangenen Jahrzehnten sogar eher etwas mehr Einwanderung erlebt als die USA und Kanada, sich aber lange geweigert, diese Realität anzuerkennen. KÖLN - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Bedeutung von Migration für die deutsche Gesellschaft hervorgehoben. (Wirtschaft, 22.09.2021 - 15:09) weiterlesen...

Frankreich will Verlängerung der Corona-Nachweispflicht ermöglichen. Die aktuelle Regelung ist zeitlich begrenzt. Man werde die Möglichkeit, den sogenannten Gesundheitspass bei entsprechender epidemischer Lage auch darüber hinaus nutzen zu können, verlängern müssen, sagte Regierungssprecher Gabriel Attal am Mittwoch in Paris. In Frankreich ist etwa der Besuch von Restaurants und Museen oder die Fahrt mit dem Fernzug nur mit einem negativen Test, genesen oder geimpft möglich. PARIS - Frankreichs Regierung will auch nach Mitte November die Pflicht zu einem Corona-Nachweis verhängen können. (Boerse, 22.09.2021 - 14:51) weiterlesen...