Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

AACHEN - Mit seinem Angebot an Lebkuchen, Printen und Dresdener Stollen ist der Gebäckhersteller Lambertz bisher gut durch die Corona-Krise gekommen.

21.10.2021 - 11:06:27

Lambertz punktet mit Printen und Lebkuchen in der Corona-Krise. Im Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020/21 steigerte das Familienunternehmen seinen Umsatz trotz der Pandemie um 3 Prozent auf 656 Millionen Euro, wie der Lambertz-Eigentümer Herman Bühlbecker am Mittwoch mitteilte. Zum Ergebnis machte er keine Angaben.

Auch die Corona-Krise habe die Nachfrage nach traditionellem Herbst- und Weihnachtsgebäck nicht dämpfen können, sagte Bühlbecker. Im Gegenteil: Viele Verbraucherinnen und Verbraucher hätten sich in bitteren Zeiten gerne etwas Süßes gegönnt. Profitiert habe das Unternehmen auch von den kühleren Temperaturen in den Herbst- und Wintermonaten 2020, die für einen zusätzlichen Nachfrageschub gesorgt hätten.

Spurlos ging die Pandemie allerdings auch an Lambertz nicht vorbei. In wichtigen Vertriebskanälen wie dem Süßwarenfachhandel oder den Shoppingzonen der Flughäfen brachen die Umsätze deutlich ein. Doch sei dies durch die gestiegene Nachfrage im Lebensmitteleinzelhandel wettgemacht worden, sagte Bühlbecker. Auch die eigenen Online-Shopping-Kanäle des Hersteller meldeten ein spürbares Umsatzplus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kampf gegen Hass im Internet: Australien will neue Gesetze einführen. Die Maßnahmen würden sicherstellen, dass die Unternehmen rechtlich als Herausgeber gelten und für verleumderische Kommentare auf ihren Plattformen haftbar gemacht werden können, teilte Premierminister Scott Morrison am Sonntag mit. Entsprechende Gesetzentwürfe sollen kommende Woche veröffentlicht und Anfang nächsten Jahres in das Parlament eingebracht werden. CANBERRA - Bei der Bekämpfung von Hetze im Internet will Australiens Regierung soziale Netzwerke stärker in die Pflicht nehmen. (Boerse, 28.11.2021 - 14:38) weiterlesen...

Wegen Quarantäne: British Airways stellt Flüge nach Hongkong ein. Dies gelte, solange man "die Betriebsanforderungen für diese Strecke überprüfe", bestätigte die zu IAG gehörende Airline am Sonntag der BBC. Hintergrund sind dem Bericht zufolge Quarantäne-Anordnungen für etliche Beschäftigte der Fluggesellschaft. Nach einem positiven Corona-Fall in der Crew sollen große Teile des Teams in ein örtliches Quarantänezentrum geschickt worden sein, wie die BBC unter Berufung auf örtliche Medienberichte schrieb. Dies soll auch bereits bei einem anderen Corona-Fall einige Tage zuvor der Fall gewesen sein. LONDON - Die britische Fluggesellschaft British Airways hat vorübergehend ihre Flüge nach Hongkong eingestellt. (Boerse, 28.11.2021 - 14:19) weiterlesen...

Einzelhändler enttäuscht vom Auftakt des Weihnachtsgeschäfts. Eine Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter seinen Mitgliedern zeigt, "dass nur 20 Prozent der 350 befragten Unternehmen mit den Umsätzen im bisherigen Weihnachtsgeschäft zufrieden sind", wie der Verband am Sonntag mitteilte. Befragt wurden die Händler nach ihren Erfahrungen in der Woche vor dem ersten Advent. BERLIN - Der von Corona-Beschränkungen geprägte Auftakt des Adventsgeschäfts hat vielen Einzelhändlern nur einen vergleichsweise mäßigen Umsatz beschert. (Boerse, 28.11.2021 - 14:17) weiterlesen...

Moderna arbeitet seit Thanksgiving an Omikron-Impfstoff. LONDON - Der Impfstoffhersteller Moderna hat bereits am gerade vergangenen Thanksgiving-Feiertag mit der Arbeit an einem Impfstoff gegen die Omikron-Variante begonnen. Hunderte seiner Mitarbeiter hätten nach ersten Veröffentlichungen zur Mutante direkt an dem in den USA üblicherweise groß gefeierten Festtag angefangen, an einer entsprechenden Anpassung des Corona-Impfstoffs zu arbeiten, sagte der Chef des Pharmakonzerns, Paul Burton, am Sonntag in einem BBC-Interview. Thanksgiving fiel in diesem Jahr auf den 25. November - also den vergangenen Donnerstag. Moderna arbeitet seit Thanksgiving an Omikron-Impfstoff (Boerse, 28.11.2021 - 12:13) weiterlesen...

Luftfahrtindustrie: Die Talsohle ist durchschritten. "Die Talsohle ist jetzt durchschritten", sagte Michael Schöllhorn, der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Nach der schwersten Krise des Luftverkehrs seit dem Zweiten Weltkrieg sieht sich der Flugzeugbau in Deutschland auf Erholungskurs. (Boerse, 28.11.2021 - 11:34) weiterlesen...

ROUNDUP/Minister: Verdacht auf Omikron-Variante bei Reiserückkehrer. Das teilte der Grünen-Politiker am Samstagmorgen auf Twitter mit. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika seien mehrere für Omikron typische Mutationen gefunden worden. "Es besteht also ein hochgradiger Verdacht, die Person wurde häuslich isoliert. Die vollständige Sequenzierung steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus", twitterte der in Hessen auch für Gesundheit zuständige Minister. Nach Angaben des Ministeriums in Wiesbaden reiste die Person über den Frankfurter Flughafen ein. WIESBADEN - Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist nach Angaben des hessischen Sozialministers Kai Klose "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" in Deutschland angekommen. (Boerse, 28.11.2021 - 11:34) weiterlesen...