DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

AACHEN / BONN - Die Deutsche Post will nach dem Abgang von Innovations-Vorstand Jürgen Gerdes an ihren Produktionsplänen für den Elektrolieferwagen Streetscooter festhalten.

13.06.2018 - 19:31:25

Post: Produktionspläne für Streetscooter bleiben bestehen. Gerdes' Nachfolger Thomas Ogilvie habe sich am Mittwochabend auf einer Mitarbeiterveranstaltung in Aachen zu den Plänen bekannt, teilte ein Sprecher mit. Die Reise gehe weiter, habe Ogilvie gesagt. Das beziehe sich auch auf die Vermarktung der Wagen an Dritte, die die Post nach und nach ausbauen will. Die Arbeitsplätze in dem Bereich seien bei der Veranstaltung kein Thema gewesen, sagte der Sprecher. Ein Abbau sei aber nicht geplant.

Gerdes' Rücktritt war am Dienstag offiziell verkündet worden, nur wenige Tage nach einer Gewinnwarnung wegen des schlecht laufenden Brief- und Paketgeschäfts. Der 53-Jährige leitete das extra für die Entwicklung des Streetscooters geschaffene Vorstandsressort "Corporate Incubations". Beide Seiten hätten sich einvernehmlich aufgrund "unterschiedlicher Auffassungen über die strategische Schwerpunktsetzung des Unternehmens" voneinander getrennt, hieß es.

Erst Ende Mai hatte der Konzern in Düren bei Aachen ein neues Streetscooter-Werk für 250 Mitarbeiter eröffnet, mit dem die Produktion verdoppelt werden soll. Bis zu 20 000 Fahrzeuge sollen künftig insgesamt jährlich vom Band rollen - nicht nur für den eigenen Bedarf. Jüngst hatte etwa der englische Milchlieferant Milk & More 200 der komplett elektrisch angetriebenen Fahrzeuge geordert. Doch Gewinn wirft die Sparte "Corporate Incubations", in der neben dem Streetscooter auch andere Produkte entwickelt werden, noch nicht ab: Für das laufende Jahr rechnet die Post beim Ergebnis (Ebit) mit einem Minus von 70 Millionen Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Post will Paketpreise für Geschäftskunden stärker anheben BONN - Die Deutsche Post am Dienstag in Bonn mitteilte. (Boerse, 18.09.2018 - 11:32) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein lässt Deutsche Post auf 'Market-Perform' - Ziel 30 Euro. Die Aufspaltung der Brief- und Paketsparte in ein Deutschland-Geschäft und einen internationalen Paket-Bereich sowie den Online-Handel sei begrüßenswert und unterstreiche die Differenzen in der strategischen Entwicklung, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Deutsche Post anlässlich des angekündigten Konzernumbaus auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. (Boerse, 17.09.2018 - 14:33) weiterlesen...

Deutsche Post strukturiert nach schlechteren Geschäften um. Die Sparte beinhaltet künftig nur noch das Deutschland-Geschäft, während der internationale Paket-Bereich sowie der Online-Handel abgespalten und eigenständig werden, wie die Deutsche Post am Montag mitteilte. Mit der zum Jahreswechsel gültigen Umstrukturierung will die Post mit ihrem im Juni verkündeten "Turnaround-Plan" vorankommen. BONN - Nach schlechten Geschäften in ihrer Brief- und Paketsparte baut die Deutsche Post ihre Konzernstruktur um. (Boerse, 17.09.2018 - 13:32) weiterlesen...

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group fokussiert Unternehmensbereich PeP auf deutsches Brief- und Paketgeschäft und schafft neue DHL eCommerce Solutions Division zur optimalen Positio. Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group fokussiert Unternehmensbereich PeP auf deutsches Brief- und Paketgeschäft und schafft neue DHL eCommerce Solutions Division zur optimalen Positionierung in globalem Wachstumssektor Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group fokussiert Unternehmensbereich PeP auf deutsches Brief- und Paketgeschäft und schafft neue DHL eCommerce Solutions Division zur optimalen Positio (Boerse, 17.09.2018 - 12:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 46 Euro. Analyst Christian Obst sieht in einer am Freitag vorliegenden Studie eine gute Chance, dass der Logistikkonzern seine Ziele bis 2020 erreichen kann. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Buy" mit einem Kursziel von 46 Euro belassen. (Boerse, 14.09.2018 - 15:02) weiterlesen...