Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen.

26.03.2020 - 14:19:25

Preis für Opec-Öl steigt. Wie das Opec-Sekretariat am Donnerstag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Mittwoch 26,94 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 41 Cent mehr als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Russischer Ölkonzern Rosneft zieht sich aus Venezuela zurück. Das teilte das Unternehmen am Samstagabend in Moskau mit. Die Tochterfirma in dem südamerikanischen Land soll demnach verkauft und alle Geschäfte eingestellt werden. Gründe für diese Entscheidung wurden zunächst nicht genannt. MOSKAU - Der größte russische Ölkonzern Rosneft zieht sich aus Venezuela zurück. (Boerse, 29.03.2020 - 09:54) weiterlesen...

Ölpreise geben deutlich nach - Lager drohen knapp zu werden. Nach wie vor herrscht eine Doppelbelastung vor aus Virus-Krise und saudisch-russischem Preiskrieg. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 24,50 US-Dollar. Das waren 1,84 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI fiel um 1,37 Dollar auf 21,23 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Freitag mit deutlichen Abschlägen aus der Handelswoche gegangen. (Boerse, 27.03.2020 - 18:39) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl fällt. Wie das Opec-Sekretariat am Freitag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Donnerstag 26,04 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 90 Cent weniger als am Mittwoch. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. (Boerse, 27.03.2020 - 14:47) weiterlesen...

Ölpreise zuletzt uneinheitlich - Lagerkapazitäten werden knapp. Die Nachfrageschwäche belastete den Markt jedoch weiterhin. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 26,01 US-Dollar. Das waren 33 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI hingegen stieg um 2 Cent auf 22,62 Dollar. Die Zugewinne im frühen europäischen Ölhandel konnten sich damit nicht bis zum Mittag halten. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich im Mittagshandel am Freitag uneinheitlich gezeigt. (Boerse, 27.03.2020 - 12:57) weiterlesen...

Ölpreise legen zu. In den USA weitete sich die Zahl der Corona-Infizierten zuletzt massiv aus, inzwischen sind es mehr als in China. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 26,58 US-Dollar. Das waren 24 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg um 43 Cent auf 23,03 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Freitag trotz der anhaltenden Nachfrageschwäche zugelegt. (Boerse, 27.03.2020 - 07:46) weiterlesen...

Nach Anklage gegen Maduro: Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó. "Die Bundesstaatsanwaltschaft hat eine Untersuchung gegen Guaidó, Cliver Alcalá und andere Kollaborateure wegen versuchten Staatsreichs gegen Präsident Maduro eröffnet", schrieb Generalstaatsanwalt Tarek William Saab am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) auf Twitter. WASHINGTON - Venezuela nimmt als Reaktion auf die Anklage gegen Staatschef Nicolás Maduro und mehrere Vertraute Ermittlungen gegen den Oppositionsführer und selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó und einige seiner Mitstreiter auf. (Wirtschaft, 27.03.2020 - 06:32) weiterlesen...