Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen.

01.07.2020 - 07:52:23

Ölpreise steigen - Sinkende US-Reserven geben Auftrieb. Marktbeobachter verwiesen auf einen starken Rückgang der Ölreserven in den USA, der für Auftrieb bei den Notierungen sorge. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 41,70 US-Dollar. Das waren 43 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 46 Cent auf 39,73 Dollar.

Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Rückgang der Lagerbestände an Rohöl um 8,16 Millionen Barrel verzeichnet hat. Die Entwicklung der amerikanischen Ölreserven wird am Markt stark beachtet. Ein Rückgang der Reserven kann ein Hinweis auf eine stärkere Nachfrage oder ein geringeres Angebot sein und gibt den Ölpreisen in der Regel Auftrieb.

Am Nachmittag werden die offiziellen Daten der US-Regierung zur Entwicklung der Lagerbestände erwartet. Sollten sich die API-Angaben bestätigen, wäre dies der stärkste Rückgang der amerikanischen Ölreserven in diesem Jahr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Macron fordert von Europäern klare Strategie für den Mittelmeerraum. Dies sei ebenso nötig wie dringlich, sagte der 42-Jährige am Montag vor Militärangehörigen in Paris. PARIS - Angesichts von Spannungen und bewaffneten Auseinandersetzungen im Mittelmeerraum fordert Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine gemeinsame europäische Politik für diese Region. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 19:47) weiterlesen...

Ölpreise unter dem Strich stabil. Anfänglichen Abschlägen standen Aufschläge im Handelsverlauf gegenüber. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,22 US-Dollar. Das waren zwei Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg dagegen geringfügig um auf 40,58 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Montag unter dem Stricht kaum verändert. (Boerse, 13.07.2020 - 17:42) weiterlesen...

Ölpreise bauen frühe Verluste etwas aus. Bis zum Mittag haben sie die Verluste aus dem frühen Handel etwas ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,57 US-Dollar. Das waren 67 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 76 Cent auf 39,79 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag gefallen. (Boerse, 13.07.2020 - 13:07) weiterlesen...

Ölpreise geben nach - Spekulationen über Fördermenge der Opec+. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,91 US-Dollar. Das waren 33 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 32 Cent auf 40,23 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Montag gesunken. (Boerse, 13.07.2020 - 07:52) weiterlesen...

'WSJ': Opec und Verbündete könnten Förderkürzung teilweise zurücknehmen. Eine Allianz von Produzenten unter der Führung des weltweit größten Exporteurs Saudi-Arabien dränge die Organisation Erdöl exportierender Staaten (Opec) und deren Verbündete zu einer Ausweitung ab August, berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende unter Berufung auf Offizielle der Gruppe. Wichtige Mitglieder wollten am Mittwoch über die derzeitige und zukünftige Ölproduktion diskutieren. NEW YORK - Die globale Ölproduktion könnte einem Pressebericht zufolge schon bald wieder ausgeweitet werden. (Boerse, 12.07.2020 - 16:38) weiterlesen...

Ölpreise legen nach anfänglichen Verlusten zu. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,90 US-Dollar. Das waren 66 Cent mehr als am Donnerstag. Am Vormittag war der Brent-Preis noch bis auf 41,32 Dollar gefallen. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 56 Cent auf 40,18 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Freitag nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone gedreht. (Boerse, 10.07.2020 - 17:37) weiterlesen...