Öl, Gas

SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen und haben damit an die Gewinne vom Vortag angeknüpft.

17.04.2019 - 07:38:24

Ölpreise legen zu - Wachstumsdaten aus China stützen. Am Morgen hätten besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 71,98 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 43 Cent auf 64,48 Dollar.

Zu Beginn des Jahres war Chinas Wirtschaft trotz negativer Auswirkungen durch den Handelskonflikt mit den USA etwas stärker als erwartet gewachsen. Mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung im ersten Quartal um 6,4 Prozent im Jahresvergleich hielt sich das Wachstumstempo stabil. Auch im vierten Quartal 2018 war Chinas Wirtschaft um 6,4 Prozent gewachsen. Analysten hatten für die Monaten Januar bis März ein etwas geringeres Wachstum um 6,3 Prozent erwartet.

Wegen der etwas besser als erwartet ausgefallenen Wachstumsdaten nahmen am Markt allerdings die Zweifel an weiteren konjunkturstützenden Maßnahmen durch die Regierung in Peking zu. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern habe dies den Anstieg der Ölpreise gebremst. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und verbraucht dementsprechend viel Rohöl.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise bewegen sich kaum. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 71,67 US-Dollar. Das waren fünf Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um neun Cent auf 63,67 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag kaum bewegt. (Boerse, 18.04.2019 - 17:25) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl gestiegen. Wie das Opec-Sekretariat am Donnerstag meldete, betrug der Korbpreis am Mittwoch 70,81 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 70 Cent mehr als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen. (Boerse, 18.04.2019 - 13:33) weiterlesen...

Ukraine-Konflikt: Russland stoppt Export von Erdölprodukten. MOSKAU - Im Konflikt mit der Ukraine hat Russland ein Exportverbot von Erdöl und Erdölprodukten in das Nachbarland angeordnet. Dies sei eine Reaktion auf die unfreundlichen Schritte und die Sanktionen der Führung in Kiew gegen Moskau, sagte der russische Regierungschef Dmitri Medwedew am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge. Vom 1. Juni an dürften solche Güter nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung in die Ukraine ausgeführt werden. 2018 lag der russische Anteil am ukrainischen Import von Erdölprodukten - vor allem Diesel - bei etwa 31 Prozent. Das Verbot gilt auch für Kohle. Ukraine-Konflikt: Russland stoppt Export von Erdölprodukten (Boerse, 18.04.2019 - 13:18) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen Mittag 71,53 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel ebenfalls geringfügig um acht Cent auf 63,68 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag leicht gesunken. (Boerse, 18.04.2019 - 12:34) weiterlesen...

Ölpreise kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 71,68 US-Dollar. Das waren sechs Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls geringfügig um vier Cent auf 63,80 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. (Boerse, 18.04.2019 - 07:30) weiterlesen...

Ölpreise geben Gewinne wieder ab. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 71,67 US-Dollar. Das waren drei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2 Cent auf 64,06 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch zwischenzeitliche Kursgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 17.04.2019 - 17:45) weiterlesen...