Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag ein wenig von ihren Kursverlusten am Vortag erholt.

25.06.2020 - 17:53:25

Ölpreise legen etwas zu. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 40,52 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 19 Cent auf 38,20 Dollar.

Händler sprachen von einer kleinen Gegenbewegung nach den deutlichen Verlusten am Vortag. Am Mittwoch waren die Ölpreise durch Daten zu den Rohöllagerbeständen aus den Vereinigten Staaten merklich belastet worden. Das Energieministerium hatte einen neuen Rekordstand der landesweiten Erdölbestände gemeldet. Hinzu kam ein deutlicher Anstieg der Rohölproduktion.

Die Ölpreise könnten trotz der leichten Erholung wieder unter Druck geraten, erwarten Händler. Vor allem der Anstieg der Corona-Fälle in den USA sorgt für Verunsicherung. So hat beispielsweise der Bundesstaat Texas eine weitere Lockerung der Corona-Beschränkungen abgesagt. Gerade in vielen südlichen Bundesstaaten sind die Zahlen zuletzt merklich gestiegen. Die wirtschaftliche Erholung in den USA könnte ausgebremst werden und so die Nachtrage nach Rohöl gedämpft werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise gefallen - Ölfeld in Libyen wieder geöffnet. Hierfür sorgte vor allem die Wiederinbetriebnahme eines großen Ölfeldes in Libyen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,34 US-Dollar. Das waren 95 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,25 Dollar auf 39,65 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag am Nachmittag unter Druck geraten. (Boerse, 09.07.2020 - 17:49) weiterlesen...

Ölpreise kaum verändert. Bis zum Mittagshandel fehlten die Impulse, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 43,31 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um 16 Cent auf 40,74 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig verändert. (Boerse, 09.07.2020 - 12:39) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Wesentliche Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,28 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um sechs Cent auf 40,84 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 09.07.2020 - 07:37) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach - Gestiegene US-Lagerdaten. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 14 Cent auf 40,48 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 17:49) weiterlesen...

USA: Rohölvorräte steigen überraschend. Die Vorräte legten um 5,7 Millionen Barrel auf 539,2 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 3,25 Millionen Barrel gerechnet. WASHINGTON - In den USA sind die Ölreserven in der vergangenen Woche unerwartet gestiegen. (Boerse, 08.07.2020 - 16:51) weiterlesen...

Ölpreise geben vor US-Lagerdaten etwas nach. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,02 US-Dollar. Das waren sechs Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 13 Cent auf 40,49 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch vor der Veröffentlichung neuer Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 12:37) weiterlesen...