Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch vor neuen Lagerdaten aus den USA nachgegeben.

24.06.2020 - 17:54:25

Ölpreise deutlich gefallen - Ölproduktion zieht an. Händler verwiesen auf die gestiegene Ölproduktion in den USA. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 40,45 US-Dollar. Das waren 2,21 Dollar weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 2,19 Dollar auf 38,18 Dollar.

Am Nachmittag belastete die Rohöllagerdaten des US-Energieministeriums die Ölpreise. Die Ölproduktion stieg in der vergangen Woche um 0,5 auf 11,0 Millionen Barrel. Damit erholte sich die Produktion vom deutlichen Rückgang in der Vorwoche. Zudem stiegen die Rohöllagerbestände stärker als erwartet und erreichten einen neuen Rekordstand.

Marktteilnehmer machten zudem die schlechtere Stimmung an den Finanzmärkten. An den Aktienbörsen herrscht vor allem die Angst vor einer zweiten Corona-Welle vor. Eine Neuinfektionswelle stünde den vorgenommenen Lockerungen der Corona-Beschränkungen und damit der begonnenen konjunkturellen Erholung im Wege. Entsprechend würde die Ölnachfrage belastet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise kaum verändert. Bis zum Mittagshandel fehlten die Impulse, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 43,31 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um 16 Cent auf 40,74 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig verändert. (Boerse, 09.07.2020 - 12:39) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Wesentliche Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,28 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um sechs Cent auf 40,84 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 09.07.2020 - 07:37) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach - Gestiegene US-Lagerdaten. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 14 Cent auf 40,48 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 17:49) weiterlesen...

USA: Rohölvorräte steigen überraschend. Die Vorräte legten um 5,7 Millionen Barrel auf 539,2 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 3,25 Millionen Barrel gerechnet. WASHINGTON - In den USA sind die Ölreserven in der vergangenen Woche unerwartet gestiegen. (Boerse, 08.07.2020 - 16:51) weiterlesen...

Ölpreise geben vor US-Lagerdaten etwas nach. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,02 US-Dollar. Das waren sechs Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 13 Cent auf 40,49 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch vor der Veröffentlichung neuer Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 12:37) weiterlesen...

Ölpreise weiten frühe Verluste etwas aus. Bis zum Mittag haben sie die Verluste aus dem frühen Handel etwas ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,64 US-Dollar. Das waren 46 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 54 Cent auf 40,09 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Dienstag gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...