Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben am Donnerstag zwischenzeitliche Aufschläge nicht halten können und sind zuletzt wieder gesunken.

26.09.2019 - 18:52:24

Ölpreise geben weiter nach. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 62,00 US-Dollar. Das waren 39 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 59 Cent auf 55,90 Dollar.

Am Markt wurde zum einen der anhaltend feste US-Dollar als Grund für die Preisabschläge genannt. Dieser verteuert Erdöl für Investoren außerhalb des Dollarraums und lastet damit auf der Rohölnachfrage. Hinzu kommen Spekulationen über die Produktionsmenge Saudi-Arabiens. Offenbar kommt das Land mit den Reparaturen an einer riesigen Ölanlagen, die durch einen Angriff schwer beschädigt wurde, besser voran als gedacht. Das drückt ebenfalls auf die Preise.

"Sollte Saudi-Arabien tatsächlich wieder normal produzieren, gäbe es für eine größere Risikoprämie auf den Ölpreis keinen Anlass, zumal sich auch die Rhetorik zwischen den USA und dem Iran nicht mehr weiter verschärft hat", kommentierte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise deutlich gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 62,09 US-Dollar. Das waren 1,19 US-Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,07 Dollar auf 56,66 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag deutlich gefallen. (Boerse, 19.11.2019 - 17:21) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl gestiegen. Wie das Opec-Sekretariat am Dienstag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Montag 63,44 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 32 Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen. (Boerse, 19.11.2019 - 12:48) weiterlesen...

Iranische Medien: Bisher neun Tote bei Unruhen. Es handele sich um vier Demonstranten, drei Mitglieder der Revolutionsgarden und zwei Polizisten, hieß es in den Berichten der staatlich kontrollierten und damit fast amtlichen Medien vom Dienstag. TEHERAN - Bei den landesweiten Protesten im Iran gegen höhere Benzinpreise sind nach Angaben iranischer Medien seit Freitag neun Menschen ums Leben gekommen. (Boerse, 19.11.2019 - 12:42) weiterlesen...

Ölpreise sinken. Bis zum Mittag bauten sie leichte Verluste aus dem frühen Handel etwas aus. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 61,96 US-Dollar. Das waren 48 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 50 Cent auf 56,55 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Dienstag gefallen. (Boerse, 19.11.2019 - 12:10) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 62,35 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 20 Cent auf 56,85 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Dienstag leicht gesunken. (Boerse, 19.11.2019 - 08:02) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum nach Rally. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen Mittag 63,36 US-Dollar. Das waren sechs Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um einen Cent auf 57,71 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Boerse, 18.11.2019 - 12:22) weiterlesen...