Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben am Donnerstag nach dem Kurssprung vom Vortag weiter zugelegt.

11.07.2019 - 13:05:24

Ölpreise legen zu - Rückgang der US-Rohölreserven und Iran-Konflikt im Blick. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 67,41 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 35 Cent auf 60,78 Dollar zu.

Die Ölpreise profitierten weiterhin von der jüngsten Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Vortag war bekannt geworden, dass die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche deutlich stärker als erwartet gesunken waren. Nach Angaben des amerikanischen Energieministeriums waren sie um 9,5 Millionen Barrel auf 459,0 Millionen Barrel gefallen. Der Markt hatte nur mit einem Rückgang um 2,9 Millionen Barrel gerechnet.

Sinkende Ölreserven in den USA haben in der Regel steigende Ölpreise zur Folge. Sie können ein Hinweis auf eine hohe Nachfrage oder ein zu geringes Angebot in der größten Volkswirtschaft der Welt sein. "Der inzwischen vierte Wochenrückgang der US-Rohölvorräte zeigt, dass sich nun auch der US-Ölmarkt einengt", sagte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank.

Außerdem spitzt sich die Lage im Persischen Golf weiter zu. Die Ölpreise werden daher durch die Sorge vor einem militärischen Konflikt im Nahen Osten gestützt. Am Morgen hatte die britische Regierung US-Medienberichte bestätigt, dass iranische Militärschiffe versucht haben, in der für den Ölhandel wichtigen Straße von Hormus die Durchfahrt eines britischen Öltanker zu behindern. Die Führung in Teheran hatte den Vorfall allerdings bestritten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Irans Führer droht London im Streit um festgesetzten Tanker. "Diese böswilligen Briten stehlen unser Schiff, betreiben Piraterie und versuchen den Vorfall dann noch als legal dazustellen", sagte Ajatollah Ali Chamenei am Dienstag. TEHERAN - Der oberste iranische Führer hat Großbritannien wegen des in Gibraltar festgesetzten iranischen Öltankers mit Konsequenzen gedroht. (Boerse, 16.07.2019 - 13:42) weiterlesen...

Boris Johnson lehnt derzeit Militäreinsatz gegen Iran ab. Das sagte der Tory-Politiker in einer Debatte mit seinem Konkurrenten, Außenminister Jeremy Hunt. "Wenn ich jetzt Premierminister wäre, würde ich dann eine Militäraktion gegen den Iran unterstützen? Die Antwort ist "nein"", sagte Johnson am Montagabend in London. LONDON - Der Favorit im Rennen um das Amt des britischen Premierministers, Boris Johnson, würde derzeit einen Militäreinsatz der USA gegen den Iran nicht unterstützen. (Boerse, 16.07.2019 - 10:22) weiterlesen...

Ölpreise steigen leicht. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg um 14 Cent auf 66,62 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 5 Cent auf 59,63 Dollar. SINGAPUR - Am Dienstagmorgen haben die Ölpreise etwas zugelegt. (Boerse, 16.07.2019 - 08:09) weiterlesen...

Ölpreise etwas gefallen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent sank auf 66,54 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 44 Cent auf 59,77 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag nach starken Gewinnen in der Vorwoche etwas gefallen. (Boerse, 15.07.2019 - 18:20) weiterlesen...

Ölpreise weiter im Aufwind - Experte: Markt derzeit 'unterversorgt'. Nach einem etwas schwächeren Start in die neue Handelswoche drehten sie am Vormittag in die Gewinnzone. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg um 35 Cent auf 67,07 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 20 Cent auf 60,41 Dollar zu. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag nach starken Gewinnen in der Vorwoche weiter gestiegen. (Boerse, 15.07.2019 - 13:05) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent sank um 20 Cent auf 66,52 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab um 26 Cent auf 59,95 Dollar nach. SINGAPUR - Nach Gewinnen in der Vorwoche sind die Ölpreise am Montag ein wenig zurückgefallen. (Boerse, 15.07.2019 - 08:12) weiterlesen...