Öl, Gas

FRANKFURT / SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Montag gesunken.

16.04.2018 - 07:52:23

Ölpreise sinken trotz Militärschläge gegen Syrien. Die Militärschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens gegen Ziele in Syrien vom Wochenende konnten den Notierungen keinen Auftrieb verleihen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni kostete am Morgen 71,83 US-Dollar. Das waren 75 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Mai fiel um 60 Cent auf 66,79 Dollar.

Bereits kurze Zeit nach den Militärschlägen gegen Syrien hatte US-Präsident Donald Trump mitgeteilt, dass die "Mission vollendet" sei. Am Ölmarkt wird daher die Gefahr einer Eskalation der Lage im Nahen Osten als begrenzt eingeschätzt. Auch der britische Außenminister Boris Johnson hatte die Militärschläge als eine einmalige Aktion bezeichnet.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern überwiegt wieder die Sorge einer zu starken Ölförderung in den USA die Furcht vor einer Eskalation im Nahen Osten. In der vergangenen Woche hatten die geopolitischen Risiken die Ölpreise noch stark stiegen lassen. So war der US-Ölpreis in den fünf Handelstagen bis vergangenen Freitag um mehr als acht Prozent nach oben gesprungen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise halten Vortagsgewinne. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 79,10 US-Dollar. Das waren sieben Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung stieg ebenfalls leicht um 13 Cent auf 69,98 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Mittwoch ihre deutlichen Gewinne vom Vortag halten können. (Boerse, 19.09.2018 - 08:19) weiterlesen...

Ölpreise steigen - Saudi-Arabien-Meldungen stützen. Am späten Vormittag sorgte eine Meldung für Auftrieb, wonach sich das führende Opec-Land Saudi-Arabien auf einen Anstieg des Brent-Ölpreises über die Marke von 80 US-Dollar je Barrel einstellt. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Dienstag merklich gestiegen. (Boerse, 18.09.2018 - 18:00) weiterlesen...

Shell eröffnet erste Tankstelle für verflüssigtes Erdgas. Die Tankanlage im Stadtteil Harburg soll im Herbst nach einer Pilotphase in Betrieb gehen. Bei einer Kapazität von fast 30 Tonnen können dort täglich mehr als 200 Laster tanken. Mit dem verflüssigten Erdgas angetriebene Lastwagen stoßen keinen Feinstaub aus und deutlich weniger CO2. In Europa sind bereits 5000 schwere Lastwagen unterwegs, die den Treibstoff tanken können. In den nächsten Jahren wird mit einer deutlichen Zunahme gerechnet. HAMBURG - Der Energiekonzern Shell hat am Dienstag in Hamburg die erste öffentliche Tankstelle für verflüssigtes Erdgas (LNG) in Deutschland eröffnet. (Boerse, 18.09.2018 - 14:46) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl gestiegen. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 76,19 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 14 Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat zugelegt. (Boerse, 18.09.2018 - 12:55) weiterlesen...

Ölpreise steigen - Kreisemeldung aus Saudi-Arabien beflügelt. Am späten Vormittag sorgte eine Kreisemeldung für Auftrieb, wonach sich das führende Opec-Land Saudi-Arabien auf einen Anstieg des Brent-Ölpreises über die Marke von 80 US-Dollar je Barrel einstellt. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Dienstag deutlich gestiegen. (Boerse, 18.09.2018 - 12:50) weiterlesen...

Ölpreise fallen nach neuen US-Strafzöllen gegen China. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,59 US-Dollar. Das waren 46 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung fiel um 32 Cent auf 68,59 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Dienstag mit moderaten Verlusten auf neue Strafzölle der USA gegen China reagiert. (Boerse, 18.09.2018 - 08:05) weiterlesen...