Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

(Wochentag berichtigt)

16.07.2019 - 07:28:24

WDH 2/DAX-FLASH: US-Banken geben die nächsten Impulse

jedoch weiterhin nicht folgen. Die fernöstlichen Börsen senden am Morgen keine klaren Signale.

Die nächsten Impulse dürften um die Mittagszeit Quartalsberichte aus den USA liefern. Mit JPMorgan Chase, Goldman Sachs und Wells Fargo öffnen gleich drei Großbanken ihre Bücher. Der Konsumgüterriese Johnson & Johnson könnte mit seinen Ergebnissen zudem Bewegung in die Kurse von Beiersdorf und Henkel bringen. Die Blick richten sich zudem auf den Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer , nachdem ein US-Richter eine von Geschworenen in einem Glyphosat-Prozess geforderte Strafe deutlich reduzierte. Bayer will dennoch in Berufung gehen.

Auf kurze Sicht dürfte die Marke von 12 300 Punkten wichtig für den Dax sein, sollte er unter Druck geraten. Hier fand der Index in den vergangenen drei Handelstagen in Schwächephasen stets gute Unterstützung. Dünn könnte die Luft dagegen ein Stück oberhalb von 12 400 Punkten werden, hier orten Beobachter eine Widerstandszone.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich vor Brexit-Abstimmung zurück. Die Anleger hoffen zwar nach wie vor auf einen geregelten Brexit und eine Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit, wollen sich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Dreiviertelstunde vor der Handelseröffnung ein Minus von 0,28 Prozent auf 12 620 Punkte. Beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx deutet sich ein ähnlicher Verlust an. FRANKFURT - Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally bis über die Marke von 12 800 Punkten wird der Dax am Freitag moderat schwächer erwartet. (Boerse, 18.10.2019 - 08:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum veränderter Start erwartet - Brexit-Entscheidung am Samstag. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,1 Prozent tiefer auf 12 642 Punkte. FRANKFURT - Nach der bislang recht guten Woche dürfte der Dax am Freitag kaum verändert ins Rennen gehen. (Boerse, 18.10.2019 - 07:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax dampft Gewinn ein - Nordiren gegen Brexit-Deal. Grund dafür ist der Widerstand der nordirischen Partei DUP gegen das erzielte Abkommen zwischen der EU und Großbritannien. FRANKFURT - Der vormittägliche Brexit-Optimismus am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstagnachmittag zumindest teilweise verflüchtigt. (Boerse, 17.10.2019 - 14:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger feiern Brexit-Deal - Dax über 12 800 Punkte. Der Dax gewann rund 0,6 Prozent. FRANKFURT - Der Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen hat den deutschen Aktienmarkt am späten Donnerstagvormittag beflügelt. (Boerse, 17.10.2019 - 12:00) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger feiern Brexit-Deal zwischen EU und Großbritannien. Zuletzt kletterte der deutsche Leitindex um fast 1 Prozent auf 12 793 Punkte. Laut dem Präsidenten der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, wurde mit den Briten Einigung über die lange hart umkämpften Modalitäten des Austritts Großbritanniens aus der EU erzielt. FRANKFURT - Der Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen hat der Dax-Rally am Donnerstagmittag nochmals kräftig Schub gegeben. (Boerse, 17.10.2019 - 11:45) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger in Wartestellung vor Brexit-Showdown. Der Dax notierte im frühen Handel 0,09 Prozent tiefer bei 12 659,18 Punkten. Am Vortag hatte der Leitindex mit 12 698 Punkten ein neues Hoch seit August 2018 erreicht. FRANKFURT - Vor dem anstehenden EU-Gipfel zum Thema Brexit lassen die Anleger am Donnerstag trotz einigem Optimismus zunächst einmal Vorsicht walten. (Boerse, 17.10.2019 - 10:03) weiterlesen...