ATX, AT0000999982

WIEN - Nach der Erholung der vergangenen Monate haben anhaltende Wachstumsunsicherheiten den Risikoappetit nicht nur an internationalen Finanzmärkten gebremst, sondern auch an der Wiener Börse.

22.03.2019 - 18:30:23

Aktien Wien Schluss: ATX geht mit Verlusten ins Wochenende. Der ATX fiel am Freitag um 40,11 Punkte oder 1,30 Prozent auf 3040,41 Einheiten.

Die Unternehmensstimmung in der Eurozone hatte sich im März stärker als erwartet eingetrübt. Der vom Marktforschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex ist in der Industrie stark gefallen. Mit 47,6 Punkten erreichte er den niedrigsten Wert seit der Staatsschuldenkrise im Frühjahr 2013. "Der jüngste Rückgang ist vermutlich auch einer gestiegenen Brexit-Nervosität zuzuschreiben", schrieb Experte Ulf Krauss von der Helaba-Bank.

Der Brexit geht in eine Verlängerung. Wenn in der kommenden Woche das britische Parlament dem ausgehandelten Vertrag zustimmt, gibt es immerhin Zeit bis zum 22. Mai, um einen geordneten Brexit zu organisieren. Falls es zu einer Ablehnung des Deals kommt, gibt es nur einen kurzen Aufschub bis zum 12. April.

Die Anleger sind im Vorfeld der anstehenden historischen Entscheidungen naturgemäß defensiv. Besonders die Abschläge der schwergewichtigen Bank-Werte lasten auf dem ATX. Erste Group fielen um 1,91 Prozent sowie Raiffeisen um 2,57 Prozent. Auch BAWAG gaben um 1,79 Prozent ab.

Die Semperit-Aktien fielen um 3,74 Prozent. Am Vormittag hatten die Papiere noch auf ihr Monatshoch zugelegt. Der im Umbau befindliche Gummi- und Kautschukkonzern sieht nach einem Verlust von 80 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Trendwende.

Noch größere Kursverluste verzeichneten AT&S mit minus 5,22 Prozent. Auf der Gewinnerseite standen Polytec mit plus 1,17 Prozent sowie CA Immo mit plus 0,61 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX verzeichnet achten Gewinntag in Folge. Der ATX stieg um 9,04 Punkte oder 0,27 Prozent auf 3 301,38 Einheiten. Der heimische Leitindex verzeichnete damit den achten Handelstag in Folge Kursgewinne. Seit Jahresbeginn ist der ATX um über 20 Prozent gestiegen. Am heutigen Handelstag zeigte er sich zunächst deutlich schwächer und lag zwischenzeitlich bis zu 1,31 Prozent im Minus, drehte am Nachmittag aber noch ins Plus. WIEN - Die Wiener Börse hat die verkürzte Handelswoche vor den Osterfeiertagen mit Kursgewinnen beendet. (Boerse, 18.04.2019 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt mit Kursgewinnen. Der ATX stieg um 0,78 Prozent auf 3292,34 Punkte. Im Vergleich zu den anderen Aktienmärkten in Europa präsentierte sich der Wiener Handel noch freundlicher. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 17.04.2019 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX setzt Gewinnserie fort. Der ATX stieg um 0,55 Prozent auf 3266,75 Punkte. Zuletzt hatte der heimische Leitindex Ende Oktober so hoch tendiert. Frische Daten der ZEW-Umfrage aus Deutschland brachten Licht und Schatten zugleich. Die Stimmung von Finanzexperten hellte sich im April zwar stärker auf als erwartet, jedoch verschlechterte sich die Beurteilung der aktuellen Lage. Unterdessen hat die US-Industrie im März überraschend weniger Aufträge an Land gezogen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag den sechsten Handelstag in Folge mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 16.04.2019 - 17:58) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt fünften Tag in Folge fester. Der ATX stieg um 1,03 Prozent auf 3248,83 Punkte. Damit verzeichnete der ATX den fünften Handelstag in Folge mit Gewinnen. Am Nachmittag lag der Empire-State-Index im Fokus. Das Stimmungsbarometer für die Industrie im US-Bundesstaat New York stieg im April stärker als erwartet. Im Vormonat war er auf ein Zweijahrestief gefallen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag ihre Gewinnrallye fortgesetzt. (Boerse, 15.04.2019 - 17:51) weiterlesen...