Aktien, Österreich

WIEN - In Anschluss an die heutige EZB-Entscheidung hat die Wiener Börse den Handel am Donnerstag mit festerer Tendenz beendet.

14.06.2018 - 18:00:24

Aktien Wien Schluss: - EZB-Entscheid sorgt für gute Stimmung. Der ATX stieg um 0,55 Prozent auf 3375,82 Einheiten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Leitzinsen wie erwartet nicht angetastet. Damit bleibt der Zinssatz auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. Zudem hat EZB-Chef Mario Draghi betont, dass das Niveau mindestens bis Mitte 2019 auf seinem historischen Niedrigstand bleiben wird.

mit minus 0,97 Prozent. Die schwergewichteten Bankenwerte fanden in einem überwiegend schwächeren europäischen Umfeld keine klare Richtung. Raiffeisen erhöhten sich um 0,18 Prozent und Bawag stiegen um 0,64 Prozent, während Erste Group 0,25 Prozent abgaben.

In der Gewinnzone standen unter anderem Wienerberger (plus 4,06 Prozent) und Verbund (plus 3,32 Prozent). Am Vorabend wurde bekannt, dass der Vorstand des heimischen Stromkonzerns nicht verkleinert wird, sondern auch ab 2019 vier Vorstandsmitglieder umfassen wird. CEO bleibt bis Ende 2020 Wolfgang Anzengruber. Um drei Jahre bis Ende 2021 wird CFO Peter F. Kollman verlängert, mit Option auf weitere zwei Jahre.

An der Spitze der Wiener Kurstafel rangierten FACC mit einem Kursplus von 6,76 Prozent. Nach Vorlage von Jahreszahlen 2017/18 schlossen Do&Co um 1,97 Prozent höher bei 51,70 Euro. Unterm Strich blieben dem Caterer 24,4 Millionen Euro übrig, nach einem Nettogewinn von 20,8 Millionen Euro im Vorjahr. Wegen der Probleme im Türkei-Geschäft sank jedoch der Umsatz um 5,7 Prozent auf 861,4 Millionen Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Stabilus legen nach Eckdaten zu FRANKFURT - Nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 haben die Aktien von Stabilus am Freitag um 3,5 Prozent auf 64,30 Euro zugelegt und damit zu den SDax-Favoriten gezählt. (Boerse, 16.11.2018 - 11:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Morphosys auf 'Hold' - Ziel 107 Euro. Am Ende könnte der Deal Morphosys Meilensteinzahlungen im Wert von 105 Millionen Euro plus weitere Lizenzgebühren einbringen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Morphosys angesichts einer Zusammenarbeit mit dem chinesischen Branchenkollegen I-Mab beim Wirkstoff MOR210 auf "Hold" mit einem Kursziel von 107 Euro belassen. (Boerse, 16.11.2018 - 10:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser belässt Aumann auf 'Buy' - Ziel 75 Euro. Der Auftragseingang des auf die Autobranche spezialisierten Maschinenbauers sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Christian Glowa am Freitag in einer ersten Reaktion. Hier werde die zunehmende Dynamik im Bereich E-Mobilität sichtbar. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Aumann nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. (Boerse, 16.11.2018 - 10:19) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax dämmt Wochenverlust ein. Der Dax ging es um 0,57 Prozent auf 3208,38 Zähler nach oben. FRANKFURT - Nach einem wechselvollen Vortag und dank positiver Vorgaben der US-Börsen hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag moderat zugelegt. (Boerse, 16.11.2018 - 10:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Mainfirst senkt Leoni auf 'Neutral' und Ziel auf 34 Euro. Der Autozulieferer habe schwach abgeschnitten und zudem eine Gewinnwarnung veröffentlicht, schrieb Analyst Florian Treisch in einer am Freitag vorliegenden Studie. Nach dem guten Vorjahr und dem guten Beginn des Jahres 2018 sei der Markt auf den Margenrutsch im zweiten Halbjahr nicht vorbereitet gewesen. Er senkte seine operativen Ergebnisschätzungen (Ebit). FRANKFURT - Mainfirst hat Leoni nach Quartalszahlen von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 63 auf 34 Euro gesenkt. (Boerse, 16.11.2018 - 10:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt K+S auf 'Buy' und Ziel auf 24 Euro. Der Salz- und Düngemittelhersteller dürfte im dritten Quartal bei den Gewinnen einen positiven Wendepunkt erreicht haben, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer am Freitag vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat K+S nach Zahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 22,50 auf 24,00 Euro angehoben. (Boerse, 16.11.2018 - 09:59) weiterlesen...