ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse ist am Freitag mit enormen Verlusten aus dem Handel gegangen.

26.11.2021 - 18:14:29

Aktien Wien Schluss: Deutliche Verluste - Neue Coronavirus-Variante belastet. Das Aufkommen einer neuen, vermutlich gefährlicheren Coronavirus-Variante ließ die Börsen am letzten Handelstag der Woche stark nachgaben. Der ATX sackte um 4,18 Prozent auf 3630,85 Punkte ab. Der ATX Prime verlor 4,11 Prozent auf 1826,54 Zähler.

sanken um 4,8 Prozent. Die Aktien des Luftfahrtzulieferers FACC sackten um 5,8 Prozent ab.

Aber auch Wertpapiere von Ölwerten wurden stark belastet, da die Rohölnotierungen hinunterrasselten. Die Anteilsscheine des österreichischen Ölkonzerns OMV rutschten um 9,3 Prozent ab. Bei Schoeller-Bleckmann fiel das Minus mit 4,4 Prozent geringer aus. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent kostet zuletzt 75,00 US-Dollar, was einem Abschlag von 8,78 Prozent entspricht.

Bei den Bankwerten verloren Erste Group 3,8 Prozent und Raiffeisen 4,4 Prozent. Bawag gaben um 5,2 Prozent nach. Addiko Bank verloren 1,8 Prozent auf 13,20 Euro. Die Analysten der Erste Group hatten ihre Einstufung von "Hold" auf "Accumulate" angehoben. Das Kursziel sehen sie bei 15,50 Euro.

Die Aktien von s Immo gingen nach der Zahlenvorlage des Immobilienkonzerns 5,1 Prozent tiefer aus dem Handel. Dank einer deutlich höheren Bewertung ihrer Immobilien hat s Immo bis September den Nettogewinn stark gesteigert - vor allem dank eines stark gestiegenen Bewertungsergebnisses.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Starke Montagsverluste fast aufgeholt. Der heimische Leitindex ATX stieg um 2,18 Prozent auf 3824,18 Einheiten. Auch an den europäischen Leitbörsen ging es mit den Aktienkursen merklich nach oben. Der Leitindex hatte sich bereits am Vortag um 1,1 Prozent von den markanten Kursabschlägen zum Wochenauftakt erholt. Damit grenzte er die Montagsverluste von etwas mehr als vier Prozent bereits merklich ein. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch deutlich höher geschlossen. (Boerse, 26.01.2022 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX legt um 1,07 Prozent zu. Der heimische Leitindex ATX stieg 39,74 Punkte oder 1,07 Prozent und schloss bei 3742,75 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 25.01.2022 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Starke Verluste - Zinssorgen und Angst vor Ukraine-Krieg. Der österreichische Leitindex ATX fiel um 4,07 Prozent auf 3703,01 Punkte. Zeitweise hatte das Börsenbarometer fast fünf Prozent verloren. Für den marktbreiten ATX Prime ging es um 4,09 Prozent auf 1856,61 Zähler nach unten. WIEN - Zinssorgen und Angst vor einem militärischen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine haben der Wiener Börse am Montag enorme Verluste eingebrockt. (Boerse, 24.01.2022 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Deutliche Verluste vor dem Wochenende. Europaweit sorgten die anhaltenden Sorgen vor einer restriktiveren Geldpolitik der US-Notenbank für schlechte Stimmung an den Märkten. Der ATX schloss mit einem satten Minus von 2,68 Prozent bei 3860,25 Punkten. Auch der breiter gefasste ATX Prime ging 2,61 Prozent leichter bei 1935,80 Einheiten aus dem Handel. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag deutliche Verluste verzeichnet. (Boerse, 21.01.2022 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste - OMV-Aktie verliert 1,9 Prozent. Der ATX gab um 0,34 Prozent auf 3966,44 Punkte nach. Der ATX Prime fiel um 0,31 Prozent auf 1987,70 Einheiten. An den europäischen Leitbörsen herrschte hingegen eine überwiegend positive Stimmung. Auch an der Wall Street legten die Aktienkurse nach den jüngsten Abschlägen deutlich zu. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit Verlusten beendet. (Boerse, 20.01.2022 - 18:07) weiterlesen...