Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit leicht höheren Kursen aus dem Handel verabschiedet.

27.08.2021 - 18:16:29

Aktien Wien Schluss: Wiener Börse schließt leicht höher. Vor dem Wochenende tendierte der heimische Leitindex ATX lange Zeit mit knappen Abgaben. Aussagen des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell bei seiner mit Spannung erwarteten Rede auf dem Symposium der Fed, ließen den ATX jedoch gegen noch in die Gewinnzone drehen.

Am Ende des heutigen Börsentages stand der ATX mit einem Plus von 0,25 Prozent bei 3609,68 Punkten. Auch für den marktbreiten ATX Prime ging es am Freitag ebenso um 0,25 Prozent auf 1828,17 Einheiten nach oben.

Schon seit Tagen war die anstehende Rede des Fed-Präsidenten das vorherrschende Thema am Markt. Was die kommende geldpolitische Ausrichtung der Notenbank angeht, äußerte sich Powell jedoch erneut zurückhaltend. Es gebe zwar anhaltende Fortschritte am Arbeitsmarkt, jedoch würde die Ausbreitung der Delta-Variante die Konjunkturerholung etwas belasten.

Die zuletzt sehr hohe Inflation in den USA sei zudem nur vorübergehend. Börsianer deuteten seine Aussagen so, dass eine Rückführung der milliardenschweren Anleihekäufe noch nicht unmittelbar bevorstehen dürfte. Am Markt hob das die Stimmung unter Anlegern, würde dies ja bedeuten, dass ein Ende der sehr lockeren Geldpolitik der USA noch nicht in Sicht ist.

Bei den Einzelwerten am Wiener Börsenparkett waren am Freitag die Titel des Immobilienkonzerns s Immo mit einem Plus von 3,3 Prozent sehr gut gesucht. Der Konzern hatte vor Börsenstart seine Halbjahreszahlen vorgelegt. Dank deutlich besserer Bewertungen der Immobilien des Unternehmens machte der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen deutlichen Sprung von 16,1 auf 137,3 Millionen Euro. Auch die Mieterlöse stiegen von 60,6 Millionen auf 63,9 Millionen Euro. Beim Periodenergebnis liege man damit auch wieder auf Vor-Covid-Niveau, so das Management.

Im ATX Prime waren außerdem die Titel der AMAG mit plus 2,6 Prozent gut gesucht. Klare Zugewinne gab es auch für die Titel des Ölfeldausrüster SBO (plus 2,6 Prozent), während die Aktien von Palfinger um 2,1 Prozent zulegten und die Papiere des Immobilienentwicklers UBM um 2,1 Prozent höher schlossen.

Bei den Aktien des heimischen Baukonzerns Porr stand zum Handelsschluss ein knappes Minus von 0,1 Prozent bei 16,40 Euro. Zuvor hatten die Analysten von Warburg Research ihr Kursziel für die Porr-Papiere von 23 auf 24 Euro angehoben und gleichzeitig ihre Kaufempfehlung ("Buy") bestätigt.

Die deutlichsten Verluste verbuchten im ATX Prime unterdessen die Aktien von Frequentis mit einem Minus von 2,3 Prozent. Daneben gaben auch Semperit um 2,1 Prozent nach und Rosenbauer verbilligten sich um 1,9 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Kaum bewegt - Andritz und Wienerberger gesucht. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem knappen Plus von 0,02 Prozent bei 3782,10 Punkten. Der ATX-Prime verlor hingegen 0,02 Prozent auf 1906,63 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 19.10.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: AT&S stark nachgefragt. Während der Vormittagshandel von schwach aufgefassten Konjunkturdaten aus China geprägt war, stand am Nachmittag eine verhaltene Eröffnung der US-Börsen im Vordergrund. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag kaum verändert geschlossen. (Boerse, 18.10.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - OMV nach Kaufempfehlung deutlich im Plus. Der ATX schloss mit Aufschlägen von 0,80 Prozent bei 3780,42 Punkten. Noch deutlichere Zugewinne vom Nachmittag konnte der Leitindex nicht ganz halten. Auch der marktbreite ATX Prime legte zu. Er gewann 0,78 Prozent auf 1906,83 Punkte. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag Gewinne verbucht. (Boerse, 15.10.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - AT&S-Aktie springt 5,4 Prozent hoch. Der Leitindex ATX schloss um 0,71 Prozent höher auf 3750,52 Punkten. Beflügelnd wirkte am Berichtstag eine starke Stimmung an den internationalen Leitbörsen. Sowohl an der Wall Street als auch in Europa ging es mit den Aktienkursen merklich nach oben. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit klaren Zuwächsen beendet. (Boerse, 14.10.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Inflationssorgen drücken auf die Stimmung. Der Leitindex schloss um 0,46 Prozent schwächer auf 3724,15 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime gab um 0,36 Prozent auf 1880,17 Punkte nach. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Mittwoch mit Kursverlusten beendet. (Boerse, 13.10.2021 - 18:13) weiterlesen...