ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit etwa höheren Notierungen beendet.

03.12.2021 - 18:18:27

Aktien Wien Schluss: Leitindex nach volatilem Handelstag höher. Der heimische Leitindex ATX schloss nach einem volatilen Handelstag mit einem Aufschlag von 0,21 Prozent auf 3697,77 Einheiten. Der breiter gefasste ATX Prime gewann 0,20 Prozent auf 1858,14 Zähler.

(plus 1,23Prozent). Die Erste Group schreibt in ihrem "Austrian Daily", dass der Anlagenbauer einen weiteren Auftrag von GUTEX Holzfaserplattenwerk bekommen hat, zudem startet das Unternehmen am 13. Dezember ein Rückkaufprogramm. Es sollen bis zu einer Million Aktien erworben werden.

Die Aktien der OMV profitierten von einer positiven Analystenstimme: Im Rahmen einer Sektorstudie wurde von der Deutschen Bank das Kursziel für die Aktien des Ölkonzerns von 58,6 auf 64,0 Euro angehoben, die Anlageempfehlung "Buy" blieb aufrecht. Auch die nach neuen OPEC-Beschlüssen steigenden Rohölpreise dürften sich positiv auf den Kursverlauf ausgewirkt haben. OMV-Papiere schlossen um 0,90 Prozent höher auf 48,24 Euro.

Branchenkollege Schoeller-Bleckmann drehten nach einem überwiegend freundlichen Handelstag ins Minus und verloren 0,49 Prozent auf 30,50 Euro. Die Analysten von Raiffeisen Research haben ihr Kursziel für die Aktie des Ölfeldausrüsters zuletzt von 38 auf 40 Euro erhöht und ihre Empfehlung von "Hold" auf "Buy" angehoben.

Die Liste der Kursverlierer führten Addiko Bank mit minus 5,42 Prozent an. Bawag büßten 0,96 Prozent ein und Voestalpine mussten einen Abschlag von 1,82 Prozent mit ins Wochenende nehmen.kat/ste/APA/ngu

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Baldige US-Leitzinserhöhungen belasten. Am Nachmittag weitete der ATX die Kursverluste aus. Er ging um 0,36 Prozent tiefer auf 3964,27 Punkten aus dem Handel. Der ATX Prime verlor 0,38 Prozent auf 1985,97 Einheiten. Das europäische Börsenumfeld hatte sich von Handelsstart an schwächer gezeigt. Die internationale Stimmung wurde von negativen Vorgaben aus den USA belastet. Dort hatten am Vortag vor allem Technologieaktien angesichts wohl bald steigender Zinsen Einbußen erlitten. Mehrere Mitglieder der US-Notenbank Fed hatten sich für eine zeitnahe Anhebung der Leitzinsen ausgesprochen. Damit wird eine schnellere geldpolitische Straffung immer wahrscheinlicher. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag schwächer beendet. (Boerse, 14.01.2022 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste nach zwei Gewinntagen. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Minus von 0,31 Prozent auf 3978,67 Punkte, nachdem er zuvor zwei Gewinntage in Folge absolviert hatte. Der ATX Prime gab 0,22 Prozent auf 1993,55 Zähler ab. Auch an den europäischen Leitbörsen gab es überwiegend negative Vorzeichen. Experten verwiesen auf die Unsicherheit der Anleger hinsichtlich der Inflationsentwicklung und der Pandemie. Dies sorge für Zurückhaltung. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Abschlägen geschlossen. (Boerse, 13.01.2022 - 18:01) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne - US-Inflationsdaten sorgen nicht für Überraschung. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Plus von 0,58 Prozent auf 3990,96 Punkte. Der ATX Prime stieg um 0,51 Prozent auf 1997,97 Zähler. Auch an den europäischen Leitbörsen gab es positive Vorzeichen zu beobachten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch erneut mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 12.01.2022 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - Geldpolitik im Fokus. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Plus von 1,11 Prozent auf 3967,78 Punkte. Der ATX Prime stieg um 1,13 Prozent auf 1987,85 Zähler. Nachdem die jüngsten Omikron-Ängste etwas in den Hintergrund getreten waren, blieb die Geldpolitik das bestimmende Thema. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 11.01.2022 - 18:16) weiterlesen...