ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit einem kleinen Minus beendet.

12.10.2018 - 18:14:25

Aktien Wien Schluss: Verlaufsgewinne bröckeln komplett ab. Der ATX fiel 2,98 Punkte oder 0,09 Prozent auf 3201,13 Einheiten. Die Kursgewinne aus dem Frühhandel sind damit bis zur glocke vollständig abgebröckelt. An Europas Leitbörsen ging der Handel ebenfalls schwächer zu Ende.

Die in der Früh gestartete Erholungsbewegung war somit nicht nachhaltig. Getrübt wurde die anfänglich gute Stimmung von enttäuschenden Daten aus den USA, hieß es aus dem Handel. So hat sich der von der Universität Michigan erhobene Index zur Stimmung der US-Verbraucher im Oktober überraschend eingetrübt. Dass die US-Großbanken JPMorgan, Wells Fargo und Citigroup am Nachmittag durchgehend erfreuliche Zahlen veröffentlicht hatten, konnte die Stimmung nicht aufhellen.

Auf Wochensicht stehen damit europaweit klare Abschläge zu Buche, beim ATX beläuft sich das Minus auf rund 4,7 Prozent. Bereits am Mittwoch und Donnerstag waren die Börsen wegen Sorgen um rascher anziehende US-Zinsen sowie um eine Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China auf Talfahrt gegangen.

Wichtige Unternehmensnachrichten blieben zum Wochenschluss Mangelware. An die Spitze der Kurstafel setzten sich die Papiere von Schoeller-Bleckmann (plus 4,80 Prozent), gefolgt von Zumtobel (plus 2,96 Prozent). Beide Werte waren am gestrigen Donnerstag noch merklich unter Druck gestanden. Unter den Indexschwergewichten waren unter anderem Verbund (plus 1,75 Prozent) und Raiffeisen (plus 1,68 Prozent) gesucht.

OMV-Aktien ermäßigten sich um 0,04 Prozent auf 48,39 Euro. Wie der Generaldirektor des Öl- und Gaskonzerns, Rainer Seele, im Interview mit dem "trend" sagte, sollte das Klima gegenüber Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit keine Priorität haben. Nachhaltigkeit stehe nicht im Widerspruch zur Wirtschaftlichkeit - aber das Klimathema könne die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit nicht ersetzen, betonte Seele.

Für Agrana-Papiere ging es dagegen um satte 4,30 Prozent auf 17,34 Euro bergab, die Aktien landeten damit an letzter Stelle der Wiener Kurstafel. Die Analysten der Berenberg Bank haben ihre Gewinnschätzungen für den Zucker-, Frucht- und Stärkekonzern nach unten korrigiert. Die Anlageempfehlung "Hold" und das Kursziel von 20 Euro wurden indessen nicht angetastet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX gibt im Späthandel deutlicher nach. Der ATX fiel um 0,74 Prozent auf 3261,78 Punkte. An Europas Börsen gab es ebenfalls Abschläge. Gedrückt wurde die Stimmung am Nachmittag von Kursverlusten an den US-Börsen. Die Anleger verdauten weiterhin das gestrige Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed. Laut diesem erwägen die US-Währungshüter eine noch straffere Gangart bei den Leitzinserhöhungen. Dies schürte die Angst vor rascher steigenden US-Leitzinsen. Belastend hinzu kamen erneut die stockenden Brexit-Verhandlungen. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit Kursverlusten beendet. (Boerse, 18.10.2018 - 17:58) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Dritter Gewinntag in Folge. Der ATX stieg um 0,37 Prozent auf 3286,04 Punkte. Damit konnte sich der Markt gegen die international schwache Börsenstimmung - mit klaren Verlusten an der Wall Street und an den europäischen Leitbörsen im Blick - stemmen. Der ATX verbuchte bereits seinen 3. Gewinntag in Folge, nachdem er zuvor eine Minusstrecke von sechs Verlusttagen absolviert hatte. Im Verlauf wurden die Zuwächse in Wien aber etwas eingegrenzt. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 17.10.2018 - 17:58) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Deutliches Kursplus. Der ATX stieg um 1,61 Prozent auf 3274,03 Punkte. Bereits im Frühhandel trotzten die Märkte den zahlreichen Unsicherheitsfaktoren und setzten ihre am Montag begonnene Aufwärtsbewegung nach der schwachen Vorwoche fort. Am Nachmittag sorgten dann erfreuliche Unternehmensergebnisse aus den USA für weiteren Auftrieb. WIEN - Die Wiener Börse hat ihre Erholung vom Vortag fortgesetzt und den Handel am Dienstag mit einem klaren Plus beendet. (Boerse, 16.10.2018 - 17:57) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne nach sechs Verlusttagen in Folge. Der ATX stieg um 0,65 Prozent auf 3222,04 Punkte. Seine anfänglich eher moderaten Kursgewinne baute der Leitindex am Nachmittag aus. Nach sechs Handelstagen in Folge legte der ATX so wieder zu. Europaweit hellte sich die Stimmung im Tagesverlauf auf. Nach dem Kursrutsch an den Aktienmärkten in der Vorwoche herrschte aber noch eine gewisse Zurückhaltung unter den Marktteilnehmern vor. Zudem gibt es mit dem anhaltenden Handelsstreit zwischen den USA und China, den umstrittenen Budgetplänen der italienischen Regierung und den weiter ergebnislosen Brexit-Verhandlungen eine ganze Reihe an Unsicherheitsfaktoren. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag im Plus geschlossen. (Boerse, 15.10.2018 - 17:58) weiterlesen...