Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Österreich

WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit satten Kursgewinnen geschlossen.

21.10.2019 - 17:57:24

Aktien Wien Schluss: Satte Kursgewinne zum Wochenauftakt. Der ATX stieg um 36,21 Punkte oder 1,19 Prozent auf 3084,48 Einheiten. Europaweit legten die Börsen zum Wochenauftakt zu, auch wenn es nicht zur erhofften Abstimmung über den neuen EU-Austrittsvertrag im britischen Parlament kam.

an der ATX-Spitze um 3,53 Prozent auf 31,37 Euro. Direkt dahinter legten die Papiere der Bawag um 2,91 Prozent auf 38,20 Euro zu. Auch die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International (RBI) notierten im Spitzenfeld und gewannen 1,87 Prozent auf 21,80 Euro.

Kursgewinne von über zwei Prozent fuhren im Leitindex außerdem noch die Aktien von AT&S (plus 2,71 Prozent auf 15,55 Euro), Voestalpine (plus 2,70 Prozent auf 22,41 Euro) sowie Do&Co (plus 2,45 Prozent auf 87,90 Euro) ein.

Schwach zeigten sich im starken Umfeld dagegen die Ölaktien. Die Titel von Schoeller-Bleckmann gaben um 0,37 Prozent auf 53,70 Euro nach und die OMV -Papiere büßten 0,28 Prozent auf 49,59 Euro ein. Der Brent-Ölpreis lag am späten Nachmittag über ein Prozent im Minus.

Hinter dem Gesamtmarkt zurück blieben außerdem die Immobilienwerte im ATX. Die CA-Immo-Titel legten 0,59 Prozent auf 34,25 Euro zu, die Immofinanz-Papiere gewannen geringfügige 0,19 Prozent auf 25,85 Euro und die Anteilscheine der s Immo verloren klare 0,68 Prozent um 21,80 Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Erneute Verluste komplettieren schwache Woche. Der Dow Jones Industrial setzte seinen Negativtrend vom Vortag wegen der Sorgen um den Coronavirus fort, indem er 0,78 Prozent auf 28 992,41 Punkte einbüßte. Damit fiel der Leitindex wieder unter die Marke von 29 000 Punkten zurück. Im Laufe der Woche hat er damit 1,4 Prozent verloren. NEW YORK - Aktien sind am Freitag an der Wall Street von Anlegern weiter abgestoßen worden. (Boerse, 21.02.2020 - 22:24) weiterlesen...

US-Anleihen: Virussorgen und schwache US-Daten stützen. Im Gegenzug fiel die Rendite zehnjähriger Rentenpapiere am Freitag auf den tiefsten Stand seit September. NEW YORK - Neue Sorgen wegen des um sich greifenden Coronavirus und überraschend schwache Konjunkturdaten aus den USA haben amerikanischen Staatsanleihen am Freitag einen zusätzlichen Schub verliehen. (Sonstige, 21.02.2020 - 21:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.02.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.02.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.02.2020 - 20:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Gewinnserie in Budapest reißt. In Budapest war das Ergebnis nur knapp negativ, anderswo jedoch fielen die Verluste größer aus. Beherrschendes Thema blieb international der Coronavirus - nun vor allem wegen steigender Infektionszahlen in Südkorea. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen sind am Freitag weiter der internationalen Schwäche an den Aktienmärkten gefolgt. (Boerse, 21.02.2020 - 20:10) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Ebay drehen ins Plus - 'WSJ': Kleinanzeigen auf dem Prüfstand. Zuvor noch bis zu 1,4 Prozent schwächer, schafften sie es im Eiltempo mit 3,3 Prozent ins Plus. Zuletzt betrug der Kursgewinn dann noch 2,1 Prozent auf 38,48 US-Dollar. NEW YORK - Die Aktien von Ebay sind am Freitag nach einem Medienbericht über einen erwogenen Verkauf des Kleinanzeigengeschäfts ins Plus gedreht. (Boerse, 21.02.2020 - 19:55) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Virussorgen belasten weiter - Blicke jetzt in Südkorea. Der europäische Leitindex EuroStoxx kam dabei am Nachmittag mit den New Yorker Börsen zusätzlich unter Druck, als aus den USA auch noch schwache Wirtschaftsdaten gekommen waren. PARIS/LONDON - Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus in Asien haben die europäischen Börsen ihre Vortagesverluste ausgeweitet. (Boerse, 21.02.2020 - 18:22) weiterlesen...