ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit klaren Einbußen geschlossen.

05.09.2022 - 18:01:27

Aktien Wien Schluss: Steigender Gaspreis belastet Handel. Für die Abgaben war vor allem der wieder steigende europäische Gaspreis verantwortlich. Der ATX sank um 1,41 Prozent auf 2850,66 Einheiten. Der ATX Prime verlor 1,27 Prozent auf 1444,39 Zähler.

um 2,6 Prozent nach, Raiffeisen verloren 2,1 Prozent und Erste Group 0,3 Prozent. Ebenfalls Kursverluste präsentierten die Anteilsscheine der Energieversorger Verbund und EVN . Sie büßten jeweils 1,9 und 1,6 Prozent ein.

Die Papiere der OMV gaben gut ein Prozent ab. "Wir erhalten derzeit rund 30 Prozent der nominierten Mengen am Knoten Baumgarten", sagte ein Sprecher des Wiener Öl- und Gaskonzerns OMV auf Anfrage von Reuters zu den jüngsten Ereignissen am Markt für europäisches Erdgas.

Mit Blick auf die weiteren Einzelwerte waren überdies AT&S mit minus fünf Prozent kaum nachgefragt. Wienerberger verbilligten sich um 4,2 Prozent und Lenzing um drei Prozent.

Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer dürfte angesichts der Inflations- und Zinssorgen im weiteren Wochenverlauf nun vor allem auf die am Donnerstag anstehende Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) gerichtet sein. Es wird von einem Zinsschritt ausgegangen, nur die Höhe bleibt offen. Laut Marktexperten würden 50 Basispunkte oder auch eine stärkere Anhebung um 0,75 Prozentpunkte im Raum stehen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Deutliche Verluste. Rezessionsängste und Zinssorgen sowie starke geopolitische Spannungen lasteten auch zum Wochenausklang auf den Märkten und sorgten für eine anhaltend hohe Volatilität. Einen weiteren Dämpfer erhielten die Märkte von Konjunkturdaten: Im Euroraum hat sich die Unternehmensstimmung im September weiter verschlechtert. WIEN - Die Wiener Böse hat den Handel am Freitag mit deutlichen Kursverlusten beendet. (Boerse, 23.09.2022 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste - Schwache internationale Stimmung belastet. Der ATX schloss mit einem Abschlag von 1,31 Prozent auf 2833,20 Punkte. Auch das europäische Börsenumfeld verzeichnete klare Rückgänge, und die Wall Street lag im Verlauf im Minus. Auf die Stimmung der Investoren lastete vor allem die Furcht vor einer weiteren internationalen wirtschaftlichen Abschwächung aufgrund der steigenden Leitzinsen dies- und jenseits des Atlantiks. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag tiefrot beendet. (Boerse, 22.09.2022 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt fast unverändert - Bankenwerte schwächer. Der österreichische Leitindex ATX ging mit einem Plus von 0,01 Prozent auf 2870,77 Punkte aus dem Handelstag. An den europäischen Leitbörsen gab es hingegen gestützt auf eine positive Stimmung an der Wall Street im Verlauf zum Handelsende leichte Zuwächse zu beobachten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nahezu unverändert geschlossen. (Boerse, 21.09.2022 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Klare Verluste vor Fed-Entscheid. Der ATX rutschte um 1,83 Prozent auf 2870,59 Punkte ab. Auch das internationale Börsenumfeld zeigte sich einheitlich im Minus. Marktbeobachter verwiesen vor allem auf die Angst der Anleger vor einer Rezession infolge starker Zinserhöhungen. Mit dem nahenden Entscheid der US-Notenbank Fed an diesem Mittwoch scheuten viele Anleger erneut das Risiko, hieß es weiter. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. (Boerse, 20.09.2022 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX dreht im Späthandel ins Plus. Im Späthandel brachte eine positive Tendenz an der Wall Street etwas Rückenwind. Der österreichische Leitindex ATX ging 0,34 Prozent höher bei 2924,24 Einheiten aus dem Handel. Der ATX Prime gewann 0,32 Prozent auf 1476,13 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit Gewinnen geschlossen, nachdem sie über lange Strecken des Handelstages im Minus gelegen hatte. (Boerse, 19.09.2022 - 18:09) weiterlesen...