Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit etwas schwächerer Tendenz geschlossen.

27.07.2020 - 18:11:26

Aktien Wien Schluss: ATX startet etwas schwächer in die Woche. Der ATX fiel 9,89 Punkte oder 0,44 Prozent auf 2247,47 Einheiten. Als Belastungsfaktoren für die Aktienmärkte entpuppten sich zu Wochenbeginn erneut die weiter wachsenden Pandemie-Sorgen. Zudem rückten zuletzt auch die Spannungen zwischen den USA und China wieder verstärkt in den Blick der Anleger.

Angesicht der eher dünnen Meldungslage zu den österreichischen Unternehmen fanden aktuelle Konjunkturnachrichten Beachtung: In den USA haben die Aufträge für langlebige Güter im Juni erneut deutlich zugelegt. Der gesamte Auftragseingang stieg gegenüber dem Vormonat um 7,3 Prozent, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Volkswirte hatten im Mittel einen Anstieg um 6,9 Prozent erwartet.

Bereits am Vormittag war bekannt geworden, dass sich die Stimmung in den deutschen Chefetagen nach dem Tiefpunkt in der Coronakrise immer weiter aufhellt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex für Juli legte auf 90,5 Zähler von 86,3 Punkten im Juni zu, wie das Münchner Ifo-Institut mitteilte. Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg auf 89,3 Punkte gerechnet.

Unter den Einzelwerten zeigten sich Wienerberger nach Zahlen um 2,94 Prozent fester. Der Baustoffkonzern hat sich im ersten Halbjahr 2020 gegen die Coronakrise gestemmt. Der Umsatz sank gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um fast 6 Prozent von 1,74 auf 1,64 Milliarden Euro und der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) gab von 290 auf 255 Millionen Euro um 12 Prozent nach. Das zweite Quartal sei besser verlaufen als erwartet.

Zu den größten Gewinnern zählten zu Wochenbeginn Do & Co mit einem Kursanstieg um 7,75 Prozent. Semperit erfreuten sich ebenfalls guter Nachfrage und zogen um 4,25 Prozent an.

Hingegen knüpften Kapsch TrafficCom mit minus 4,62 Prozent an die Freitagsverluste an. Immofinanz mussten ein Minus in Höhe von 4,96 Prozent verbuchen und s Immo schlossen um 2,90 Prozent tiefer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Bankentitel lassen ATX höher schließen. Insbesondere Banken taten sich zu Wochenbeginn mit Kursaufschlägen hervor und ließen den heimischen Leitindex ATX um 1,33 Prozent höher bei 2224,13 Punkten schließen. Der breiter gefasste ATX Prime stieg indes um 1,19 Prozent auf 1136,86 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat ihren Handelstag am Montag mit Gewinnen beendet. (Boerse, 10.08.2020 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Post-Aktie schließt nach Zahlen tiefer. Neben Quartalszahlen zu heimischen Unternehmen rückten offizielle US-Arbeitsmarktdaten für Juli in den Mittelpunkt. Der wieder eskalierende politische Konflikt zwischen den USA und China dürfte für Gegenwind an den Finanzmärkten gesorgt haben. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag winzige Gewinne über die Ziellinie gerettet. (Boerse, 07.08.2020 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Bankenwerte und OMV belasten ATX. Der heimische Leitindex ATX verlor 1,27 Prozent auf 2193,84 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime gab um 1,17 Prozent auf 1122,91 Zähler nach. WIEN - Die Wiener Börse ist am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. (Boerse, 06.08.2020 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Voestalpine und Lenzing nach Zahlen stark gesucht. Der ATX stieg um 1,32 Prozent auf 2222,03 Punkte. Das bestimmende Thema war weiter die laufende Ergebnisberichtssaison. Auch nach schwach ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag musste die Börse nur einen kleinen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch erneut mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Satte Gewinne in verhaltenem Umfeld. Der ATX stieg um 1,77 Prozent auf 2193,16 Punkte. Zum Wochenauftakt hatte der österreichische Leitindex bereits knapp eineinhalb Prozent zugelegt, nachdem er zuvor acht Handelstage in Folge Kursverluste verzeichnet hatte. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag erneut mit satten Kursgewinnen geschlossen und damit an den starken Vortag angeknüpft. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...