Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nach einer Berg-und Talfahrt unterm Strich leicht zugelegt.

03.03.2021 - 18:19:34

Aktien Wien Schluss: Schwache US-Daten und Inflationsängste. Der ATX büßte einen Großteil seiner am Vormittag erzielten Gewinne im Späthandel wieder ein und schloss mit einem kleinen Plus von 0,25 Prozent auf 3.093,79 Punkten. Der ATX Prime befestigte sich um 0,24 Prozent auf 1.568,38 Zähler.

und legten 3,47 Prozent zu. Bawag fanden sich mit einem Plus von 2,43 Prozent ebenfalls unter den Tagesgewinnern. Unter den Industrieschwergewichten verbuchten Voestalpine und Wienerberger Gewinne von um die zwei Prozent. Sehr schwach schlossen Verbund mit einem Minus von 5,04 Prozent.

Unter Druck kamen auch Aktien von Lenzing und verloren 5,35 Prozent. An zwei Standorten des von Lenzing und Palmers betriebenen Joint-Ventures Hygiene Austria hatte es am Dienstag Hausdurchsuchungen gegeben, wie das Unternehmen bestätigte. Hintergrund ist der Verdacht, dass in China produzierte Schutzmasken falsch etikettiert und als österreichische Produkte verkauft wurden. Die Bundesbeschaffungsgesellschaft BBG hat bereits reagiert und das Unternehmen als Auftragnehmer "inaktiv" gestellt.

Andritz konnten nach Meldung von Quartalszahlen zeitweise deutlicher zulegen, fielen dann aber knapp ins Minus und schlossen 0,39 Prozent tiefer. Im Gesamtjahr 2020 hat der Anlagenbauer seinen Umsatz stabil bei 6,7 Milliarden Euro gehalten und den Gewinn um 66 Prozent auf 203,7 Millionen Euro gesteigert. Die Analysten der Baader Bank haben in einer ersten Reaktion auf die Zahlen ihre Kaufempfehlung "buy" und ihr Kursziel von 50 Euro für die Andritz-Aktie bestätigt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX bewegte sich über den ganzen Tag kaum. Der ATX ging prozentuell unverändert mit minus 0,15 Punkten auf 3205,77 Einheiten aus dem Handel. Die Handelsbandbreite beim ATX wurde am Berichtstag als auffällig dünn beschrieben. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street gab es hingegen eine freundliche Stimmung zu beobachten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag nahezu unverändert geschlossen, nachdem sich der heimische Aktienmarkt über die gesamte Sitzung kaum bewegt hatte. (Boerse, 15.04.2021 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kleines Plus nach ruhigem Handelstag. Der ATX befestigte sich um 0,40 Prozent auf 3205,92 Punkte. Der ATX Prime gewann 0,35 Prozent auf 1634,47 Zähler. Auch an anderen Börsen gab es nur wenig Bewegung. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch leicht im Plus geschlossen. (Boerse, 14.04.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Inflation in den USA deutlich angezogen. Im Fokus standen Inflationsdaten aus den USA. Der heimische Leitindex ATX ging um geringe 0,11 Prozent höher bei 3193,27 Einheiten aus dem Handel. Der ATX Prime stieg um 0,10 Prozent auf 1628,78 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag erneut wenig verändert geschlossen. (Boerse, 13.04.2021 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verhaltener Wochenstart. Der ATX stieg geringfügig um 1,15 Punkte oder 0,04 Prozent auf 3189,82 Einheiten. Auch das internationale Umfeld fand keine klare Richtung. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit gut behaupteter Tendenz geschlossen. (Boerse, 12.04.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leichte Verluste nach volatilem Handelstag. Voraus ging ein volatiler Handelstag, den der Leitindex schließlich um moderate 0,08 Prozent tiefer auf 3188,67 Einheiten beendete. Auch der breiter gefasste ATX Prime verlor 0,06 Prozent auf 1627,04 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag knapp behauptet geschlossen. (Boerse, 09.04.2021 - 18:27) weiterlesen...