Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit Verlusten geschlossen.

09.06.2021 - 18:24:28

Aktien Wien Schluss: ATX tiefer, voestalpine schwach. Der Wiener Leitindex ATX fiel um 1,40 Prozent auf 3506,54 Punkte. Der ATX Prime verlor 1,22 Prozent auf 1784,28 Zähler. Belastet wurde der ATX von den Verlusten der schwer gewichteten voestalpine. Die Aktien des Stahlkonzerns verloren nach der Meldung von Ergebnissen 3,50 Prozent auf 35,30 Euro.

Die voestalpine hat die Verlustzone im Geschäftsjahr 2020/21 hinter sich gelassen. Unterm Strich verdienten die Linzer 32 Millionen Euro, nachdem sie im Jahr davor noch 216 Millionen Euro Verlust erlitten hatten. Die Dividende soll nun von 20 auf 50 Cent je Aktie kräftig aufgestockt werden, wie das Unternehmen bekannt gab. Analysten schrieben in ersten Reaktionen von besser als erwartet ausgefallenen Zahlen.

Größere Abgaben gab es auch bei Lenzing (minus 2,87 Prozent), AT&S (minus 2,66 Prozent) und Verbund (minus 2,22 Prozent). Stark gesucht waren Strabag und waren mit einem Plus von 4,40 Prozent auch die Tagesgewinner im prime market.

Der Baukonzern hat heute bekannt gegeben, dass das Syndikat der Kernaktionäre - abweichend vom Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands und des Aufsichtsrats - die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 6,90 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorgeschlagen hat. Begründet wird der Beschlussvorschlag mit der hohen Liquidität des Konzerns.

Fest zeigten sich auch die beiden Aktien mit einem Bezug zur Luftfahrtbranche: Flughafen Wien legten 1,45 Prozent, Aktien des Airline-Caterers Do&Co stiegen um 2,19 Prozent. Auch an anderen Börsen legten Aktien aus der Luftfahrtbranche zu, nachdem die USA ihre Reisewarnungen für einige Länder gelockert haben.

Insgesamt zeigten sich andere Börsen in Europa nur wenig bewegt. Viele Marktteilnehmer dürften derzeit die EZB-Ratssitzung am Donnerstag abwarten, hieß es. Geldpolitische Änderungen werden zwar mehrheitlich nicht erwartet, schreiben die Analysten der Helaba. Von den verbalen Ausführungen der Notenbanker erhoffen Marktteilnehmer aber wie immer Hinweise auf künftige geldpolitische Schritte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX geht mit Gewinnen ins Wochenende. Robuste Konjunkturdaten sorgten europaweit für eine gute Stimmung an den Börsen. Der ATX schloss mit einem Plus von einem Prozent bei 3448,92 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime gewann ebenso ein Prozent auf 1749,82 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit deutlichen Gewinnen in das Wochenende verabschiedet. (Boerse, 23.07.2021 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Dritter Gewinntag in Folge. Der ATX beendete den Tag mit einem Plus von 0,31 Prozent bei 3414,68 Punkten und verbuchte damit den dritten Gewinntag in Folge. Im Späthandel wurden die Zuwächse in Wien und an den europäischen Leitbörsen jedoch etwas eingedämmt, nachdem sich an der Wall Street der jüngste Aufwärtsschub nicht fortsetzte. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag erneut mit Zuwächsen geschlossen. (Boerse, 22.07.2021 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Warten auf EZB-Sitzung am Donnerstag. Der ATX beendete den Tag mit einem Plus von 1,14 Prozent bei 3404,28 Punkten. Der ATX Prime stieg um 1,08 Prozent auf 1727,78 Zähler. Auch an anderen Börsen ging es nach oben. Nach einem verhaltenen Start angesichts der Sorgen um die Delta-Variante des Coronavirus setzte sich im Tagesverlauf eine positive Börsenstimmung durch. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 21.07.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Erholung nach starken Verlusten am Vortag. Einige Marktbeobachter warnten vor erneuten Maßnahmen, während andere die Furcht als übertrieben abtaten. WIEN - Die Wiener Börse ist am Dienstag mit klaren Gewinnen aus dem Handel gegangen, nachdem zum Beginn der Woche aufgrund der sich rasch ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus klare Verlust verbucht worden waren. (Boerse, 20.07.2021 - 19:11) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX mit satten Kursverlusten. Nach einem bereits schwachen Auftakt rutschte der heimische Leitindex ATX im Verlauf tiefer in die Verlustzone. Zum stand der ATX mit einem satten Minus von 2,12 Prozent bei 3322,42 Punkten. Auch der breiter gefasste ATX Prime gab um 2,15 Prozent auf 1687,98 Einheiten nach. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Montag mit deutlichen Abgaben beendet. (Boerse, 19.07.2021 - 18:08) weiterlesen...