Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit leichten Abgaben geschlossen.

23.06.2021 - 18:24:28

Aktien Wien Schluss: Positive Konjunkturdaten verpuffen. Der ATX verlor 0,57 Prozent auf 3434,07 Punkten. Der ATX-Prime sank um 0,58 Prozent auf 1750,42 Einheiten.

bis Handelsschluss nicht in der Gewinnzone halten. Sie verloren letzten Endes 0,62 Prozent. Für die Aktien der beiden schwer gewichteten Banken Erste Group und Raiffeisen Bank International ging es ebenfalls nach unten. Erste verloren 0,81 Prozent. Raiffeisen sanken um 0,35 Prozent.

Unternehmensseitig blieb die Nachrichtenlage dünn. Am Vorabend war bekannt gegeben worden, dass die Mayr-Melnhof Gruppe die Kartonwerke in Eerbeek (Niederlande) und Baiersbronn (Deutschland) an den US-Investmentmanager Oaktree Capital für 104,6 Millionen Euro verkaufen wird. Die Aktie des Kartonkonzerns verloren am Mittwoch 0,11 Prozent.

Die größten Kursverluste verzeichneten im prime market Segment AT&S, die um mehr als vier Prozent nachgaben. Porr sanken dahinter um 2,92 Prozent. Flughafen-Wien-Titel verloren 2,53 Prozent und Zumtobel 2,38 Prozent.

Mit Aufschlägen zeigten sich die Aktien von Immofinanz, die um 0,82 Prozent zulegten. Stärker steigen konnten lediglich Marinomed und zwar um 1,21 Prozent bei einem allerdings geringen Handelsvolumen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Raiffeisen-Aktien nach Ergebnissen gesucht. Im Späthandel brachte die negative Eröffnung an den US-Börsen zusätzlichen Abwärtsdruck, nachdem zuvor schwache Vorgaben aus Asien belastet hatten. Mehrheitlich positive Konjunkturdaten aus den USA sorgten somit für keinen Rückenwind. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit Verlusten geschlossen. (Boerse, 30.07.2021 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne in positivem Umfeld. Der Leitindex ATX gewann 0,57 Prozent auf 3522,16 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime legte um 0,60 Prozent auf 1784,77 Zähler zu. Auch an den europäischen Leitbörsen ging es mit den Aktienkursen nach oben. Im Blickfeld stand vor allem die Vielzahl an präsentierten Unternehmenszahlen. Am österreichischen Markt legten AMAG und der Verbund Ergebnisse vor. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag höher geschlossen. (Boerse, 29.07.2021 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Lenzing nach höherer Gewinnprognose stark. Der ATX gewann 0,47 Prozent auf 3502,23 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime legte in ähnlichem Ausmaß um 0,43 Prozent auf 1774,05 Einheiten zu. Auch die europäischen Leitbörsen präsentierten sich zur Wochenmitte nach zwei schwächeren Handelstagen mit Zuwächsen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch befestigt geschlossen. (Boerse, 28.07.2021 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: China-Vorgaben belasten - ATX verliert 0,5 Prozent. Der ATX fiel um 0,52 Prozent auf 3485,96 Punkte. Für den ATX-Prime ging es um 0,45 Prozent nach unten auf 1.766,17 Zähler. Auch andere Märkte in Europa gaben nach. Belastet wurden die Börsen gleich in der Früh von schwachen Vorgaben der Märkte in China. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag etwas schwächer geschlossen. (Boerse, 27.07.2021 - 20:41) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Aktien von Banken stark nachgefragt. Vor allem Titel aus der Finanzbranche stützten nach der Aufhebung der Dividendenstopp-Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB) ab Ende September den österreichischen Aktienmarkt. Aber auch eine Zahlenvorlage der BAWAG stand im Bankensektor im Fokus. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit klaren Gewinnen geschlossen. (Boerse, 26.07.2021 - 18:50) weiterlesen...