Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit klaren Verlusten aber merklich über dem Tagestief geschlossen.

06.10.2021 - 17:57:30

Aktien Wien Schluss: Schwache internationale Stimmung. Der heimische Leitindex ATX fiel um 1,66 Prozent auf 3687,50 Punkte, nachdem er im Verlauf bis zu drei Prozent eingebüßt hatte. Am Vortag hatte er noch um 2,2 Prozent zugelegt.

Am Berichtstag drückte eine schwache europäische Anlegerstimmung auch den heimischen Aktienmarkt in die Verlustzone. Die weiter angestiegenen US-Anleihenrenditen und damit verbundene Umschichtungen belasteten international die Aktienkurse, hieß es von Marktbeobachtern.

"Die Sorgenfalten der Marktteilnehmer und Analysten sind zuletzt tiefer geworden", formulierten die Helaba-Analysten in ihrem Tageskommentar. Die Experten verwiesen auf steigende Renditen, die hohen Rohstoffpreise, die Lieferkettenproblematik und weiter zunehmende Inflationssorgen. Zudem stehe ein Kollaps des chinesischen Immobilienriesen Evergrande im Raum.

Die Meldungslage zum heimischen Markt gestaltete sich auf Unternehmensebene sehr mager. Im Wien ging der Abwärtsschub bei den Aktien quer durch alle Bereiche. Im Prime-Market-Segment konnte nur sechs der 38 Werte zulegen. Die BAWAG-Aktien brachen ex Dividende um acht Prozent ein. Die AT&S-Aktien rutschten vier Prozent tiefer. Mehr als dreiprozentige Abschläge mussten AMAG, Polytec, Schoeller-Bleckmann, Semperit und Verbund verbuchen.

Klar besser als der Gesamtmarkt entwickelten sich die Aktien der Schwergewichte Erste Group (plus 0,5 Prozent) und Raiffeisen Bank International (plus 0,4 Prozent). Die Spitzenplätze eroberten Flughafen Wien und Vienna Insurance mit jeweils einprozentigen Kurszuwächsen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Versorger legen kräftig zu. Der Leitindex ATX startete zwar mit einem negativen Vorzeichen in den letzten Handelstag der Woche, drehte aber noch am Vormittag ins Plus und ging 0,32 Prozent fester mit 3779,57 Punkten ins Wochenende. Der breiter gefasste ATX Prime stieg um 0,28 Prozent auf 1903,19 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit Kursgewinnen beendet. (Boerse, 22.10.2021 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste - Öl- und Versicherungsaktien belasten. Der heimische Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Minus von 1,11 Prozent bei 3767,49 Punkten. Der breiter gefasste ATX-Prime verlor 1,09 Prozent auf 1897,97 Einheiten. Auch an den europäischen Leitbörsen sowie an der Wall Street gab es überwiegend negative Vorzeichen zu sehen. Die schwache Stimmung belastete auch in Wien. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag deutlich schwächer geschlossen. (Boerse, 21.10.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Stimmung hellt sich im Späthandel auf. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Plus von 0,73 Prozent bei 3809,76 Punkten. Der ATX-Prime stieg um 0,65 Prozent auf 1918,97 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 20.10.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kaum bewegt - Andritz und Wienerberger gesucht. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem knappen Plus von 0,02 Prozent bei 3782,10 Punkten. Der ATX-Prime verlor hingegen 0,02 Prozent auf 1906,63 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 19.10.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: AT&S stark nachgefragt. Während der Vormittagshandel von schwach aufgefassten Konjunkturdaten aus China geprägt war, stand am Nachmittag eine verhaltene Eröffnung der US-Börsen im Vordergrund. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag kaum verändert geschlossen. (Boerse, 18.10.2021 - 18:03) weiterlesen...