Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch fester geschlossen.

11.08.2021 - 18:13:34

Aktien Wien Schluss: Zuwächse in freundlichem Umfeld. Der heimische Leitindex ATX stieg um 0,83 Prozent auf 3631,93 Zähler. Auch an den europäischen Leitbörsen gab es nach den mit Spannung erwarteten US-Inflationszahlen Kursgewinne zu beobachten. International nahmen die Anleger positiv auf, dass im Juli in der weltgrößten Volkswirtschaft die Verbraucherpreise nur um 0,5 Prozent zum Vormonat zugelegt haben, nach plus 0,9 Prozent im Juni.

schrieben in einer ersten Einschätzung, dass die Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen ausgefallen seien. Die Wienerberger-Aktie legte 1,4 Prozent zu.

Kapsch TrafficCom konnte im ersten Quartal 2021/22 das Betriebsergebnis (Ebit) ins Plus drehen. Das Ebit erholte sich von minus 11,3 auf plus 6,6 Millionen Euro, der Umsatz ging von 138,5 auf 126,8 Millionen Euro zurück. Das Mautunternehmen sprach von einer "Rückkehr zur Profitabilität bei niedrigerem Umsatz", Kostensenkungs- und Restrukturierungsmaßnahmen zeigten Wirkung. Die Stärke der operativen Entwicklung ist laut Erste Group eine positive Überraschung. Die Kapsch-Titel zeigten sich mit plus 1,2 Prozent.

Die Addiko Bank hat im ersten Halbjahr 2021 einen Gewinn nach Steuern von 6,1 Millionen Euro geschrieben. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Verlust von 12,2 Millionen Euro zu Buche. Positiv schlugen sich die niedrigeren Risikokosten im Vergleich zum Vorjahr nieder. Die Addiko-Papiere legten klare sechs Prozent zu, nachdem die Anteilsscheine am Vortag mehr als fünf Prozent an Wert eingebüßt hatten. Laut Erste-Group-Experten hat der Nettogewinn im zweiten Quartal die Prognosen klar verfehlt. Die operative Performance wurde als solide gewertet.

Ihr Kursziel für die AMAG-Aktie haben die Erste-Analysten von 31,50 auf 38,60 Euro nach oben revidiert. Das Anlagevotum "Hold" wurde gleichzeitig bestätigt. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Aktie laut Einschätzung der Experten fair bewertet. Die Titel schlossen unverändert bei 38,20 Euro.

Strabag gewannen 4,5 Prozent. Der Baukonzern hat gemeinsam mit einem tschechischen Partner den Auftrag zur Modernisierung eines 1,3 Kilometer langen Eisenbahnabschnittes im Norden Tschechiens erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 41,5 Millionen Euro.

Die Semperit-Papiere kamen um 1,2 Prozent zurück, nachdem sie am Vortag ohne bekannter fundamentaler Nachrichten um fast zehn Prozent hochgesprungen waren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Leitindex belastet von großem Verfallstag. Der heimische Leitindex ATX hatte den Handel zunächst freundlich aufgenommen, rutschte aber kurz vor Mittag ins Minus. Am Nachmittag ging es dann kontinuierlich nach unten. In der Auktion konnte der heimische Leitindex ATX zwar noch ein paar Punkte gutmachen - es blieb aber ein kräftiges Minus von 1,23 Prozent auf 3605,76 Einheiten. Der ATX Prime verlor 1,06 Prozent auf 1828,34 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit klaren Kursverlusten beendet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste nach zwei kaum veränderten ATX-Tagen. Der heimische Leitindex ATX schloss mit einem Rückgang von 0,34 Prozent bei 3650,59 Punkten. Die zwei Vortage hatte der ATX mit plus 0,06 Prozent bzw. plus 0,01 Prozent nahezu unverändert absolviert. An den europäischen Leitbörsen herrschte am Berichtstag eine freundliche Tendenz vor und an der Wall Street ging es im Verlauf mit den Aktienkursen abwärts. WIEN - Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel etwas schwächer beendet. (Boerse, 16.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kaum Bewegung bei dünner Nachrichtenlage. Der österreichische Leitindex ATX schloss mit plus 0,06 Prozent bei 3663,08 Punkten. Inmitten einer schwachen Stimmung an den europäischen Börsen absolvierte der ATX damit erneut einen wenig veränderten Handelstag. Bereits am Dienstag ging er mit plus 0,01 Prozent kaum bewegt aus der Sitzung. WIEN - Der Wiener Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel gut behauptet beendet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: OMV- und Verbund-Aktien gefragt. Damit lieferten die am Nachmittag veröffentlichten US-Inflationsdaten keine nachhaltigen Impulse. Der heimische Leitindex ATX schloss mit einem minimalen Plus von 0,01 Prozent bei 3661,06 Punkten. Der ATX-Prime ging prozentuell unverändert bei 1854,21 Einheiten aus dem Handel. WIEN - Der Wiener Aktienmarkt ist am Dienstag wenig verändert aus dem Handel gegangen. (Boerse, 14.09.2021 - 18:06) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt mit Plus von 1,4 Prozent. Bei dünner Meldungslage zeigte sich auch das europäische Börsenumfeld mit klaren Aufschlägen. Der heimische Leitindex ATX schloss um 1,40 Prozent höher bei 3660,53 Punkten. Auch der breiter gefasste ATX Prime legte um klare 1,32 Prozent auf 1854,28 Einheiten zu. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag deutliche Kursgewinne verbucht. (Boerse, 13.09.2021 - 18:09) weiterlesen...