ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen.

12.09.2018 - 18:10:24

Aktien Wien Schluss: ATX legt trotz des schwelenden Handelskonflikts zu. Der ATX stieg um 0,77 Prozent auf 3306,09 Punkte. Unterstützung durch Konjunkturdaten blieb aus. So ist die Industrieproduktion in der EU auch im Juli zurückgegangen. Daneben stiegen in den USA die Erzeugerpreise schwächer als erwartet.

ihre September-Verluste wieder wett.

Den schwergewichtigen OMV -Aktien dürften steigende Ölpreise zu einem Kursplus von 1,95 Prozent verholfen haben. Zudem verhandelt der Ölkonzern in Südostasien mit Sapura Energy über einen Einstieg bei Sapuras Upstream-Tochter.

Unter den Topwerten landeten die Aktien des Flughafens Wien mit plus 2,51 Prozent. Denn der Flughafenbetreiber verbuchte für August ein Passagierplus von 11,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Als Überflieger erwiesen sich die Do&Co-Papiere mit plus 7,90 Prozent auf 75,10 Euro. Zwischenzeitlich war ihr Kurs auf 76,60 Euro gestiegen, so hoch hatte er zuletzt im Juli 2016 notiert. Am Vortag war bekannt geworden, dass der Airline-Bordverpfleger Großaufträge von den IAG-Töchtern British Airways und Iberia an Land gezogen hat.

Unter den Verlierern schlossen die Aktien der Österreichischen Post mit minus 2,90 Prozent auf 36,18 Euro. Damit erreichten sie den tiefsten Stand seit eineinhalb Jahren. Ans licht des ATX Prime sackten die Werte von Telekom Austria mit einem Abschlag von 3,61 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX legt weiter zu. Der ATX stieg 29,85 Punkte oder 0,89 Prozent auf 3.375,21 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,75 Prozent, Dax /Frankfurt +0,46 Prozent, FTSE/London 0,41 Prozent und Cac-40 /Paris +0,53 Prozent. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch fester geschlossen. (Boerse, 19.09.2018 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX mit Kursgewinnen. Der ATX stieg 21,00 Punkte oder 0,63 Prozent auf 3345,36 Einheiten. Trotz der aktuellen Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China zeigte sich auch das internationale Umfeld überwiegend freundlich. US-Präsident Donald Trump hatte in seinem bisher größten Schlag weitere Sonderabgaben für chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar verhängt. Peking kündigte umgehend seine Gegenwehr an und verhängt nun Strafzölle auf US-Waren im Volumen von 60 Milliarden Dollar. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 18.09.2018 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX rutscht im Späthandel ins Minus. Der ATX fiel um 4,72 Punkte oder 0,14 Prozent auf 3324,36 Einheiten. Über weite Strecken des Handelstags notierte der heimische Leitindex im grünen Bereich. Erst im Späthandel rutschte er in die Verlustzone. Zuvor hatten die US-Börsen ebenfalls etwas schwächer eröffnet. Zudem hatte der Euro deutlich aufgewertet, nachdem das US-Stimmungsbarometer Empire-State-Index für September die Erwartungen deutlich verfehlt hatte. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag knapp behauptet geschlossen. (Boerse, 17.09.2018 - 19:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX beendet die Woche mit Zuwächsen. Der ATX stieg um 0,65 Prozent auf 3329,08 Punkte. Auch das europäische Umfeld verabschiedete sich mit höheren Notierungen ins Wochenende. Hoffnungen auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA sowie gute Vorgaben aus Übersee sorgten für positive Vorzeichen bei den europäischen Indizes. Börsianer verwiesen auch auf die Leitzinserhöhung in der Türkei vom Donnerstag. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 14.09.2018 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX gewinnt den fünften Tag in Folge. Der ATX stieg um 0,05 Prozent auf 3307,72 Punkte. Damit ging der jüngste Aufwärtsschub an Österreichs Aktienmarkt weiter, und der ATX verbuchte seinen fünften Gewinntag in Folge. Auch an den internationalen Leitbörsen überwog eine leicht positive Stimmung. Ins Blickfeld rückte eine Reihe an Notenbankentscheidungen. Im Fokus stand vor allem die türkische Notenbank, die ihren Leitzins im Kampf gegen den Lira-Verfall und die hohe Inflation unerwartet deutlich auf 24 Prozent anhob. Die EZB und die Bank of England tasteten die Leitzinsen nicht an. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas höher geschlossen. (Boerse, 13.09.2018 - 18:28) weiterlesen...