Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas leichter geschlossen.

06.05.2021 - 18:29:25

Aktien Wien Schluss: Verluste im Späthandel stark verringert. Der ATX verbuchte ein Minus von 0,07 Prozent auf 3310,14 Punkte, nachdem er die Abschläge kurz vor Handelsende noch merklich eingegrenzt hatte.

(RBI) und Polytec Quartalszahlen vorlegen. Im Vorfeld der Ergebnispräsentation zeigten sich die RBI-Papiere mit minus 0,05 Prozent kaum verändert. Die Anteilscheine des Automobilzulieferers Polytec legten um 0,19 Prozent zu.

Von Analystenseite meldete sich die Deutsche Bank und hob ihr Kursziel für die Aktien der österreichischen Erste Group von 26,00 auf 31,00 Euro. Das "Hold"-Votum wurde unverändert belassen. Die Titel von Erste Group sanken um 0,29 Prozent auf 30,82 Euro.

FACC fielen 1,78 Prozent auf 8,82 Euro. Hier haben die Experten der Baader Bank nach den am Vortag präsentierten Quartalszahlen des Luftfahrtzulieferers ihre Empfehlung "Reduce" mit einem Kursziel von 8,50 Euro bestätigt.

Die OMV -Papiere gaben um 0,38 Prozent auf 44,43 Euro ab. Die Deutschen Bank hat ihr Kursziel für die Aktie des Öl- und Gasunternehmens von 48,3 auf 48,9 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde unverändert belassen.

Agrana gewannen 0,42 Prozent auf 18,98 Euro. Erste Group hat ihr Kursziel für die Aktien des Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzerns von 18,0 Euro auf 19,5 Euro erhöht. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde beibehalten.

Lenzing-Papiere gingen mit einem Abschlag von 1,21 Prozent aus dem Handel. Am Vortag waren die Titel des Faserherstellers in Reaktion auf positiv aufgenommene Quartalszahlen noch um mehr als vier Prozent in die Höhe geklettert.

Die Schwergewichte Andritz (minus 1,88 Prozent) und Voestalpine (plus 1,51 Prozent) gingen in verschiedene Richtungen. Die Post-Aktie legte um 2,65 Prozent zu. Flughafen Wien büßten 2,09 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX nach vier Verlusttagen wieder im Plus. Nach einem schwachen Start am Wiener Börsenparkett konnte der heimische Leitindex im Handelsverlauf seine Anfangsverluste zunehmend aufholen. Gegen Ende der Handelssitzung schaffte der ATX dann den Sprung in die Gewinnzone und schloss letztendlich mit einem Plus von 0,44 Prozent bei 3449,37 Punkten. Auch der breiter gefasste ATX Prime gewann 0,46 Prozent auf 1757,68 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse ist am Montag mit Zugewinnen aus dem Handel gegangen. (Boerse, 21.06.2021 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Vierter Verlusttag in Folge. Der Leitindex ATX rutschte um 2,11 Prozent auf 3434,23 Punkte ab, der breiter gefasste ATX Prime büßte 2,05 Prozent auf 1.749,56 Zähler ein. Damit schloss der Wiener Markt den vierten Tag in Folge mit negativen Notierungen. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit deutlich schwächeren Notierungen beendet. (Boerse, 18.06.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Dritter Verlusttag in Folge. Der heimische Leitindex ATX fiel um 0,51 Prozent auf 3.508,09 Punkte und absolvierte damit bereits seinen 3. Minustag in Folge. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit schwächerer Tendenz geschlossen. (Boerse, 17.06.2021 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX gibt um 0,67 Prozent nach. Der ATX fiel um 23,71 Punkte oder 0,67 Prozent auf 3529,07 Einheiten. Das europäische Umfeld zeigte sich hingegen freundlich. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit etwas tieferen Notierungen geschlossen. (Boerse, 15.06.2021 - 18:28) weiterlesen...