ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit recht deutlichen Kursgewinnen geschlossen.

23.08.2022 - 18:12:27

Aktien Wien Schluss: ATX legt etwas zu. Der ATX stieg 1,05 Prozent auf 2985,54 Einheiten. Damit konnte sich der Leitindex etwas von dem sehr schwachen Wochenauftakt erholen.

um 5,9 Prozent an und Schoeller-Bleckmann kletterten 5,5 Prozent nach oben. Die Ölpreise profitierten von den Aussagen des saudi-arabischen Energieministers und legten deutlich zu. Der Minister hatte eine mögliche Verringerung der Ölförderung durch das Ölkartell OPEC+ angedeutet und damit jüngste Kursverluste bei den Ölpreisen gestoppt.

Bei den Bankaktien erholten sich Raiffeisen mit plus 2,3 Prozent etwas von den deutlichen Vortagesverlusten. Erste Group legten geringfügig um 0,09 Prozent zu, während Bawag um 0,67 Prozent auf 44,56 Euro fielen. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Aktien der BAWAG von bisher 53,5 auf nunmehr 49,0 Euro gekürzt. Das Anlagevotum "Hold" wurde bestätigt.

Aktien von Andritz zeigten sich 0,9 Prozent schwächer. Der Maschinen- und Anlagenbauer will bei der Batteriezulieferung für die Automobilindustrie mitmischen und übernimmt daher die italienische Sovema Group. Sovema setzt mit 170 Beschäftigten rund 50 Millionen Euro um und hat Niederlassungen neben Italien in China und den USA. Zum Kaufpreis machte Andritz keine Angaben.

Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für Lenzing von 125,00 auf 94,5 Euro gekürzt. Das Anlagevotum "Accumulate" wurde hingegen bestätigt. Lenzing-Aktien schlossen 0,8 Prozent tiefer bei 75,20 Euro.

@ dpa.de