Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit negativer Tendenz geschlossen.

08.10.2019 - 18:27:24

Aktien Wien Schluss: ATX schließt tiefer. Der ATX fiel 14,28 Punkte oder 0,49 Prozent auf 2921,91 Einheiten. Die Hoffnungen auf Fortschritte bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China Ende der Woche wurden von weiteren US-Sanktionen gegen chinesische Organisationen überschattet. Darüber hinaus zeichnet sich nach einem Telefonat zwischen dem britischen Premier und der deutschen Kanzlerin ab, dass die britische Regierung nicht mehr an einen Austrittsvertrag mit der EU glaubt.

Außerdem teilte der Internationale Währungsfonds (IWF) heute mit, er rechne angesichts der anhaltenden Handelskonflikte dieses Jahr mit einem weltweit niedrigeren Wirtschaftswachstum. In diesem Jahr erwarte der IWF "langsameres Wachstum in fast 90 Prozent der Welt". Der österreichische Leitindex tendierte im Verlauf - dem schwachen europäischen Umfeld entsprechend - noch deutlicher im Minus. Nachrichten zu Unternehmen aus dem Land blieben dabei Mangelware.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen erneut die Anteilsscheine der Addiko Bank. Sie waren bereits am Vortag mit einem satten Minus von 10,8 Prozent aus dem Handel gegangen. Am Dienstag schlossen sie erneut stark belastet mit einem Minus von 5,41 Prozent auf 14,00 Euro. Hier dürften sich noch Meldungen aus der Vorwoche ausgewirkt haben, wonach Aufsichtsbehörden höhere Kapitalpolster von der Bank verlangen und sie von einem Höchstgerichtsurteil über Fremdkredite in Kroatien betroffen sein dürfte.

Ebenfalls deutlich schwächer schlossen die Aktien des Indexschwergewichts Erste Group, die sich um 1,91 Prozent auf 28,23 Euro verbilligten. Für den Aktienkurs von Palfinger ging es um 2,27 Prozent abwärts und Zumtobel verloren 2,82 Prozent.

Auf der Gewinnerseite führten die Papiere des Baukonzerns Porr das Feld an. Sie legten um 2,67 Prozent auf 19,20 Euro zu. Dahinter folgten die Titel des Karton- und Verpackungsunternehmens Mayr-Melnhof (plus 2,23 Prozent auf 110,00 Euro) und der AMAG (plus 1,69 Prozent auf 30,00 Euro).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX legt entgegen dem europäischem Trend zu. Der ATX stieg um 0,27 Prozent auf 3048,27 Punkte. Bestimmendes Thema war auch zum Ende der Woche der Austritt Großbritanniens aus der EU. Nachdem sich die britische Regierung und die Staats- und Regierungschefs der verbleibenden Mitgliedstaaten am Donnerstag auf einen Vertragsentwurf geeinigt hatten, warten Anleger nun gespannt auf die Abstimmung im britischen Parlament am Samstag. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 18.10.2019 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Brexit-Abkommen beflügelt nur kurzfristig. Der ATX fiel um 0,11 Prozent auf 3040,19 Punkte. Die Ankündigung, dass die EU mit Großbritannien ein Brexit-Abkommen erzielt hat, beflügelte die Aktienbörsen nur kurzfristig. Die Einigung muss noch vom britischen Parlament abgesegnet werden. Dies gilt als fraglich, weil Großbritanniens Premier Boris Johnson über keine Mehrheit im Parlament verfügt. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas leichter geschlossen. (Boerse, 17.10.2019 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX legt trotz Brexit-Wirbel zu. Der ATX ging mit einem Plus von 0,36 Prozent auf 3043,45 Punkte aus dem Handel. Das europäische Marktumfeld stand ganz im Zeichen der Brexit-Verhandlungen. Zuletzt mehrten sich die Hoffnungen, die EU könnte sich doch noch diese Woche mit Großbritannien auf einen Vertrag für den Austritt Großbritanniens einigen. Dies würde weniger Belastungen für die Wirtschaft bedeuten als ein ungeregelter Brexit. Konjunkturdaten rückten angesichts der politischen Entwicklung in den Hintergrund. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nach zwischenzeitlichen Verlusten in der Gewinnzone geschlossen. (Boerse, 16.10.2019 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Aussicht auf Brexit-Einigung treibt ATX nach oben. Der ATX stieg um 1,01 Prozent auf 3032,59 Punkte. Nach freundlichem Beginn drehte der Leitindex am Vormittag leicht ins Minus. Im späten Handel zog er im Gleichschritt mit dem europäischen Umfeld aber kräftig nach oben. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit Gewinnen geschlossen. (Boerse, 15.10.2019 - 18:33) weiterlesen...