Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit knapp behaupteter Tendenz geschlossen.

02.11.2021 - 18:11:30

Aktien Wien Schluss: ATX gibt leicht nach. Der ATX fiel leicht um 0,13 Prozent auf 3777,96 Punkte. Auch das europäische Umfeld fand nach dem starken Wochenbeginn keine klare Richtung. An der Wall Street ist der Rekordlauf einiger Indizes hingegen mit moderatem Tempo weiter gegangen.

nach Zahlenvorlage in den Fokus. Nach schwachem Start schlossen die Aktien 0,37 Prozent höher. Dank gestiegener Erträge und deutlich gesunkener Risikokosten hat die Erste Group nach neun Monaten einen deutlich höheren Nettogewinn erzielt. Auch Zins- und Provisionsüberschuss sowie das Betriebsergebnis konnten in diesem Zeitraum deutlich zulegen.

Aktien der Bawag gaben leicht um 0,18 Prozent nach. Raiffeisen konnten sich hingegen um 0,86 Prozent steigern. Der Konzern legt am Mittwoch Quartalsergebnisse vor. Klar fester zeigten sich Addiko Bank mit einem Kursanstieg um 2,72 Prozent. Für die ebenfalls am Mittwoch anstehenden Drittquartalszahlen der Addiko Bank erwarten von der APA befragte Analysten einen deutlich gesunkenen Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bei den Bauwerten zeigten sich Porr mit einem Kursplus von 1,64 Prozent unter den größeren Gewinnern. Hingegen fanden sich Strabag mit einem Minus von 2,47 Prozent am unteren Ende des Kurszettels.

Auch die Versorger zeigten sich mit unterschiedlichen Vorzeichen. Während Verbund 0,17 Prozent zulegen konnten, gaben EVN um 0,41 Prozent nach. Bei den Ölwerten schwächten sich OMV um 1,43 Prozent ab. Schoeller-Bleckmann zeigten sich mit plus 0,42 Prozent hingegen freundlich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Deutliche Verluste - Neue Coronavirus-Variante belastet. Das Aufkommen einer neuen, vermutlich gefährlicheren Coronavirus-Variante ließ die Börsen am letzten Handelstag der Woche stark nachgaben. Der ATX sackte um 4,18 Prozent auf 3630,85 Punkte ab. Der ATX Prime verlor 4,11 Prozent auf 1826,54 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse ist am Freitag mit enormen Verlusten aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.11.2021 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Energieversorger legen zu. Der österreichische Leitindex ATX legte um 0,39 Prozent auf 3789,28 Punkte zu. Der breiter gefasste ATX Prime kletterte um 0,42 Prozent auf 1904,80 Einheiten. Auch an den europäischen Leitbörsen herrschte eine freundliche Anlegerstimmung vor. Der US-Feiertag Thanksgiving und die geschlossene Wall Street lähmten international aber etwas das Aktiengeschäft. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Zuwächsen geschlossen. (Boerse, 25.11.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leichte Verluste - OMV und Erste Group fest. Überraschend positive Konjunkturdaten aus der Eurozone konnten Anleger nicht nachhaltig überzeugen. Es blieben bis Handelsschluss die Coronasorgen und Inflationsängste im Mittelpunkt. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit leichten Verlusten geschlossen, während das europäische Börsenumfeld mit deutlicheren Abgaben aus dem Handel ging. (Boerse, 23.11.2021 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Gewinne zum Wochenstart. Der ATX stieg um 0,88 Prozent auf 3743,79 Punkte und erholte sich damit etwas von den zuletzt deutlichen Kurseinbußen. Am Freitag hatte der österreichische Leitindex nach der Ankündigung eines erneuten Lockdowns noch ein Minus von mehr als drei Prozent verbucht. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 22.11.2021 - 18:30) weiterlesen...