Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag deutliche Kursgewinne verbuchen können.

05.10.2021 - 18:07:26

Aktien Wien Schluss: ATX zieht kräftig um 2,19 Prozent an. Der ATX zog um 80,27 Punkte oder 2,19 Prozent auf 3749,74 Einheiten an. Nach dem verhaltenen Wochenauftakt konnte das heimische Börsenbarometer am Dienstag damit deutlich an Terrain gewinnen. Auch das europäische Umfeld zeigte sich einheitlich freundlich. Unterstützung kam am Nachmittag von einer klar fester tendierenden Wall Street.

Marktbeobachter verwiesen allerdings auch auf die anhaltende Verunsicherung der Investoren. Denn die Krise der chinesischen Immobilienunternehmen zieht immer größere Kreise. Nachdem der schuldenbeladene Konzern Evergrande Zahlungsfristen für Anleihezinsen nicht eingehalten hat, ließ nun auch der kleinere Rivale Fantasia Holdings eine Frist für Zinszahlungen verstreichen. Darüber hinaus wirken die sonstigen Belastungsfaktoren, wie die steigenden Preise oder die Lieferkettenproblematik, hieß es von Analystenseite.

Für Auftrieb beim Leitindex sorgten vor allem die Zugewinne bei den schwergewichteten Bankwerten. So zogen Erste Group in einem starken europäischen Branchenumfeld um 4,91 Prozent an und BAWAG schlossen um 4,22 Prozent höher. Raiffeisen konnten ein Plus von 2,37 Prozent verbuchen.

Angesichts weiter steigender Rohölnotierungen konnten auch die heimischen Ölwerte an ihre Vortagesgewinne anknüpfen. OMV gewannen 1,76 Prozent und Schoeller-Bleckmann legten um 1,37 Prozent zu. Auch die Versorger erfreuten sich reger Nachfrage. Verbund konnten einen Kursanstieg um 3,65 Prozent vorweisen und EVN verbesserten sich um 1,92 Prozent.

In den Fokus rückten auch die Aktien von Polytec, die nach einer Gewinnwarnung am Vorabend heute um 1,69 Prozent auf 8,15 Euro verloren. Der Autozulieferer senkt wegen einer Reihe neuer Zusatzkosten bei gleichzeitigen Umsatzrückgängen den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2021, war am Montagabend bekannt geworden. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde 2021 aber "deutlich positiv" sein, hieß es.

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien bestätigt. Allerdings nimmt Analyst Peter Rothenaicher die Titel nach der jüngsten Gewinnwarnung von der "Top Picks"-Liste. Das Kursziel von 16,00 Euro wurde unverändert beibehalten. Die Analysten von Warburg Research haben ihre Kaufempfehlung "Buy" ebenfalls bestätigt. Auch das Kursziel von 15,00 Euro wurde beibehalten.

Zu den größeren Verlierern zählten auch Marinomed mit einem Abschlag von 2,17 Prozent sowie Addiko Bank mit minus 2,15 Prozent. Agrana gaben um 1,20 Prozent nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - OMV nach Kaufempfehlung deutlich im Plus. Der ATX schloss mit Aufschlägen von 0,80 Prozent bei 3780,42 Punkten. Noch deutlichere Zugewinne vom Nachmittag konnte der Leitindex nicht ganz halten. Auch der marktbreite ATX Prime legte zu. Er gewann 0,78 Prozent auf 1906,83 Punkte. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag Gewinne verbucht. (Boerse, 15.10.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - AT&S-Aktie springt 5,4 Prozent hoch. Der Leitindex ATX schloss um 0,71 Prozent höher auf 3750,52 Punkten. Beflügelnd wirkte am Berichtstag eine starke Stimmung an den internationalen Leitbörsen. Sowohl an der Wall Street als auch in Europa ging es mit den Aktienkursen merklich nach oben. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit klaren Zuwächsen beendet. (Boerse, 14.10.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Inflationssorgen drücken auf die Stimmung. Der Leitindex schloss um 0,46 Prozent schwächer auf 3724,15 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime gab um 0,36 Prozent auf 1880,17 Punkte nach. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Mittwoch mit Kursverlusten beendet. (Boerse, 13.10.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leichte Kursgewinne - Verbund im Plus nach neuer Prognose. Der Leitindex ATX stieg um 0,19 Prozent auf 3741,31 Punkte. Der ATX-Prime gewann 0,16 Prozent auf 1886,89 Zähler. Bis zuletzt hoben Marktstimmen eine Mischung aus Belastungsfaktoren hervor, darunter die Krise auf dem chinesischen Immobilienmarkt, steigende Rohstoffpreise sowie anziehende Anleiherendite. Konjunkturdaten setzten indes keine deutlichen Impulse am Markt, nachdem die ZEW-Umfragewerte in Deutschland enttäuscht hatten. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Dienstag leicht im Plus beendet. (Boerse, 12.10.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Fest - OMV, Bankwerte und Voestalpine gesucht. Der Leitindex ATX stieg um 1,22 Prozent auf 3734,38 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime legte um 1,13 Prozent auf 1.883,82 Punkte zu. Andere Börsen in Europa zeigten sich ohne klare Richtung. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Montag deutlich im Plus beendet. (Boerse, 11.10.2021 - 18:55) weiterlesen...