CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY - Positive Vorgaben der Wall Street und geldpolitische Maßnahmen von Chinas Notenbank haben den Börsen Asiens am Dienstag Rückenwind verliehen.

07.12.2021 - 09:06:26

Aktien Asien/Pazifik: Anleger greifen wieder zu. So hatte die chinesische Zentralbank am Montag nach Börsenschluss eine Senkung des Mindestreservesatzes für Banken angekündigt. Diese haben dadurch mehr Spielraum für die Kreditvergabe. Auch ließen die Sorgen wegen der Omikron-Variante des Coronavirus weiter nach.

in der Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 2,6 Prozent auf 23 946 Zähler zu. Gefragt waren vor allem Tech-Werte, die sich nach zuletzt eher trister Kursentwicklung erholten. So legten die Aktien von Alibaba in Hongkong um 12 Prozent zu.

Allerdings schwelt weiterhin die Krise um den hochverschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Mehrere Geldgeber des Immobilienriesen mussten nach dem Ablauf einer Nachfrist laut Insidern weiterhin auf eine fällige Zinszahlung warten, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Befürchtet wird ein Zahlungsausfall.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 1,9 Prozent im Plus mit knapp 28 456 Punkten. Der australische Leitindex S&P/ASX 200 stieg um knapp ein Prozent. Auch in Südkorea und Indien legten die Kurse zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Erholung - Toyota überraschend stark. Nach den starken Abgaben am Vortag schwangen sich die meisten der größeren Finanzmärkte am Freitag ins Plus. Die Bilanz auf Wochensicht rettete das freilich nicht. Im Vergleich zum Freitag vor sieben Tagen notieren die Börsen in Fernost merklich schwächer. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben die Woche versöhnlich beschlossen. (Boerse, 28.01.2022 - 09:04) weiterlesen...

Aktien Asien: Deutliche Verluste - Unsicherheit über US-Notenbankkurs belastet. Hintergrund waren Aussagen des US-Notenbank-Chefs Jerome Powell. Damit setzten die asiatischen Börsen ihren Abwärtstrend nach zaghaften Stabilisierungsansätzen am Vortag fort. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen sind am Donnerstag tief ins Minus gerutscht. (Boerse, 27.01.2022 - 09:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Börsen auf Richtungssuche - Zurückhaltung vor US-Notenbanksitzung. Eine nervöse Sitzung an der Wall Street lieferte keine klaren Vorgaben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. (Boerse, 26.01.2022 - 09:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Deutliche Verluste - Nervosität an den Märkten hält an. Die Erholung der Wall Street verpuffte damit. Die Kurse orientierten sich vielmehr an den US-Futures, die wieder nachgeben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Dienstag deutlich nachgegeben. (Boerse, 25.01.2022 - 09:01) weiterlesen...

Aktien Asien: Anleger bleiben nervös - US-Geldpolitik und Ukraine-Krise im Blick. Allerdings bleibt die Stimmung angeschlagen. Investoren richten ihre Blicke bereits auf die Fed-Pressekonferenz am Mittwoch, denn dann dürfte die US-Notenbank den offiziellen Startschuss für Zinserhöhungen ab März geben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Eine sich abzeichnende Stabilisierung des US-Aktienmarkts hat die Börsen Asiens zum Wochenstart ein Stück weit gestützt. (Boerse, 24.01.2022 - 08:37) weiterlesen...