CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY / MUMBAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Dienstagmorgen überwiegend mit roten Vorzeichen präsentiert.

18.07.2017 - 08:19:24

Aktien Asien: Überwiegend im Minus - Sorgen in China. Händler machten dafür unter anderem Nachrichten aus den USA verantwortlich. Dort steht die Reform der staatlichen Gesundheitsfürsorge Obamacare durch US-Präsident Donald Trump vor dem Aus. Die Umsetzung der Agenda der US-Regierung hätte damit einen weiteren empfindlichen Dämpfer erhalten.

nach einem Feiertag Abschläge hinnehmen. Der Leitindex schloss 0,6 Prozent im Minus bei 19 999,91 Punkten. Ein stärkerer Yen hatte hier die Kurse belastet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Kursrally in China geht weiter. Der Hongkonger Hang Seng mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China kletterte auf dem höchsten Niveau seit Sommer 2015 weiter nach oben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Kursrally an den chinesischen Handelsplätzen hat sich zu Wochenbeginn fortgesetzt. (Boerse, 22.01.2018 - 09:36) weiterlesen...

Aktien Asien: Investoren bleiben vor dem Wochenende zuversichtlich. Sollte der Konflikt ungelöst bleiben, dürfte es zum sogenannten "Government Shutdown" kommen, also dem Herunterfahren großer Teile der Regierung und Verwaltung aus finanziellen Gründen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Investoren an den Börsen Asiens haben sich am Freitag weitgehend unbeeindruckt vom US-Haushaltsstreit gezeigt. (Boerse, 19.01.2018 - 09:28) weiterlesen...

Aktien Asien: Gewinnmitnahmen prägen Geschehen. Auch in Asien wurde der positive Trend aus den USA zunächst aufgenommen: Der Nikkei 225 kletterte erstmals seit 1991 wieder über 24 000 Punkte und der Hongkonger Hang Seng erreichte abermals einen Höchststand. Ähnlich wie im Dow am Dienstag kam es dann jedoch zu Gewinnmitnahmen, die das Chartbild etwas trüben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - An den Börsen in Asien haben trotz der ungebrochenen Rekordjagd in den USA Gewinnmitnahmen am Donnerstag den Handel geprägt. (Boerse, 18.01.2018 - 08:12) weiterlesen...

Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Hang Seng auf Rekord. Späte Gewinnmitnahmen an der Wall Street gaben dabei die negative Richtung vor: Der Dow Jones Industrial war am Vortag zwar zuerst über die Marke von 26 000 Punkten geklettert, dann aber verließen ihn im späteren Handelsverlauf die Kräfte. Marktexperte Michael Hewson vom Broker CMC Markets sah die Aktienmärkte nach starkem Jahresstart erst einmal reif für einen Rücksetzer. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch mehrheitlich etwas nachgegeben. (Boerse, 17.01.2018 - 10:06) weiterlesen...

Aktien Asien: Klare Kursgewinne in Japan und China - Sydney aber im Minus. Kursgewinne in Japan und China waren vor allem währungsgetrieben. Die Anleger mussten derweil bei ihrer Richtungssuche ohne Vorgaben aus New York auskommen, wo am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt wurde. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag freundlich tendiert. (Boerse, 16.01.2018 - 08:56) weiterlesen...