CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY / MUMBAI - Das Scheitern der Gesundheitsreform in den USA hat am Montag an den asiatischen Aktienmärkten für schlechte Stimmung gesorgt.

27.03.2017 - 09:59:23

Aktien Asien: Gescheiterte US-Gesundheitsreform verstimmt die Anleger. Nahezu überall dominierten mit Blick auf die Indizes rote Vorzeichen. Der breit gefasste Index Stoxx 600 Asia Pacific büßte zuletzt 0,99 Prozent auf 180,76 Punkte ein.

um 1,44 Prozent auf 18 985,59 Punkte und weitete damit seinen Verlust aus der vergangenen Woche aus. Der Yen legte nach der gescheiterten Abstimmung in den USA im Vergleich zum US-Dollar zugleich spürbar zu. Ein teurer Yen kann aber nachteilig für die Exportwirtschaft sein.

Besonders schwach zeigten sich Finanzwerte: Daiwa Securities und Nomura Holdings etwa büßten jeweils etwas mehr als 3,5 Prozent ein. Die Papiere des finanziell stark angeschlagenen Technologieunternehmens Toshiba gaben um etwas mehr als 2 Prozent nach. Die US-Atomsparte des Konzerns steht möglicherweise kurz vor dem Aus, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen berichtete. Am Freitag hatten die arg gebeutelten Toshiba-Aktien nach dem Eintieg eine sHedgefonds noch rund 7,5 Prozent gewonnen.

Der CSI-300-Index , der die 300 größten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, beendete den Tag mit minus 0,33 Prozent auf 3478,04 Zähler. Für den Hongkonger Hang-Seng-Index , der noch länger gehandelt wird, ging es zuletzt um 0,70 Prozent auf 24 188,20 Punkte abwärts.

Im australischen Sydney schloss der ASX-200-Index um moderate 0,12 Prozent schwächer mit 5746,70 Punkten. Zu den größten Verlierern zählten dort etwa die Aktien der Minenbetreiber BHP Billiton und Rio Tinto. Die Metallpreise schwächelten weiter: Zum fünften Mal in sechs Handelstagen war der Preis für Eisenerz gesunken.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai sank zuletzt um 0,77 Prozent auf 29 197,34 Zähler.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Investoren bleiben vor dem Wochenende zuversichtlich. Sollte der Konflikt ungelöst bleiben, dürfte es zum sogenannten "Government Shutdown" kommen, also dem Herunterfahren großer Teile der Regierung und Verwaltung aus finanziellen Gründen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Investoren an den Börsen Asiens haben sich am Freitag weitgehend unbeeindruckt vom US-Haushaltsstreit gezeigt. (Boerse, 19.01.2018 - 09:28) weiterlesen...

Aktien Asien: Gewinnmitnahmen prägen Geschehen. Auch in Asien wurde der positive Trend aus den USA zunächst aufgenommen: Der Nikkei 225 kletterte erstmals seit 1991 wieder über 24 000 Punkte und der Hongkonger Hang Seng erreichte abermals einen Höchststand. Ähnlich wie im Dow am Dienstag kam es dann jedoch zu Gewinnmitnahmen, die das Chartbild etwas trüben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - An den Börsen in Asien haben trotz der ungebrochenen Rekordjagd in den USA Gewinnmitnahmen am Donnerstag den Handel geprägt. (Boerse, 18.01.2018 - 08:12) weiterlesen...

Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Hang Seng auf Rekord. Späte Gewinnmitnahmen an der Wall Street gaben dabei die negative Richtung vor: Der Dow Jones Industrial war am Vortag zwar zuerst über die Marke von 26 000 Punkten geklettert, dann aber verließen ihn im späteren Handelsverlauf die Kräfte. Marktexperte Michael Hewson vom Broker CMC Markets sah die Aktienmärkte nach starkem Jahresstart erst einmal reif für einen Rücksetzer. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch mehrheitlich etwas nachgegeben. (Boerse, 17.01.2018 - 10:06) weiterlesen...

Aktien Asien: Klare Kursgewinne in Japan und China - Sydney aber im Minus. Kursgewinne in Japan und China waren vor allem währungsgetrieben. Die Anleger mussten derweil bei ihrer Richtungssuche ohne Vorgaben aus New York auskommen, wo am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt wurde. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag freundlich tendiert. (Boerse, 16.01.2018 - 08:56) weiterlesen...

Aktien Asien: Tokio schließt höher - Späte Gewinnmitnahmen in China und Hongkong. An Märkten wie in Tokio verwiesen Marktbeobachter als Stütze auf den Optimismus der Anleger zur Weltkonjunktur und den Unternehmensgewinnen, der zuvor die US-Börsen auf ihrer Rekordjagd gehalten hatte. In China und Hongkong ging dem Handel zum Ende hin aber die Luft aus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die freundliche Stimmung an den internationalen Börsen ist zu Wochenbeginn letztlich nur teilweise nach Asien übergeschwappt. (Boerse, 15.01.2018 - 08:51) weiterlesen...