Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY - Die wichtigsten Börsen in der Region Asien / Pazifik haben am Dienstag ihren schwachen Wochenauftakt gut weggesteckt.

22.06.2021 - 09:10:32

Aktien Asien/Pazifik: Schwacher Wochenauftakt vergessen. Fast überall standen die Zeichen auf Erholung.

einen Zuwachs von 1,48 Prozent auf 7342 Punkte.

Der CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte gegen Handelsende um 0,60 Prozent auf 5121,13 Punkte zu. In Hongkong dagegen stand der Hang Seng im späten Handel 0,27 Prozent tiefer auf 28 400 Punkten.

Die Sorge vor höheren Zinsen in den USA trat insgesamt etwas in den Hintergrund. Anleger hätten den Fokus wieder stärker auf das Wirtschaftswachstum gelenkt, hieß es von den Marktstrategen der Credit Suisse. Dieses werde gestützt durch erfolgreiche Impfmaßnahmen. In den Blick rückt nun die Anhörung von Fed-Chef Jerome Powell zur Corona-Politik vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses am Abend. Er bekräftigte laut einem vorab veröffentlichten Manuskript jüngste Aussagen und hält den jüngsten Inflationsschub weiter für vorübergehend.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien/Pazifik: Chinesische Börsen legen deutlich zu. Entspannungssignale aus China sorgten in der Region für Auftrieb. Besonders stark entwickelten sich dabei die chinesischen Börsen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die größeren asiatischen Börsen haben am Donnerstag zugelegt. (Boerse, 29.07.2021 - 08:42) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Überwiegend Verluste - Chinesische Märkte stabilisiert. Sie folgten damit der Schwäche der US-Börsen. Lediglich die chinesischen Finanzmärkte, die in den vergangenen Tagen deutlich verloren hatten, stabilisierten sich etwas. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die größeren asiatischen Börsen haben am Mittwoch mehrheitlich weiter nachgegeben. (Boerse, 28.07.2021 - 08:53) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: China erneut schwach - Furcht vor staatlicher Regulierung. Der Hang Seng in Honkong fiel zuletzt um 2,38 Prozent auf 25 568,58 Punkte und für den CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, ging es um 1,91 Prozent auf 4831,12 Punkte nach unten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Bedenken wegen der zunehmenden Regulierung der Privatwirtschaft Chinas haben die Börsen des Landes auch am Dienstag belastet. (Boerse, 27.07.2021 - 08:49) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Chinas Druck - Sorgen wegen staatlicher Eingriffe. Der Hang Seng in Honkong fiel zuletzt um dreieinhalb Prozent auf 26 360 Punkte und für den CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, ging es ebenso deutlich auf 4902 Punkte abwärts. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Eine weiter zunehmende Regulierung der Privatwirtschaft Chinas durch die Regierung hat die Börsen des Landes am Montag stark belastet. (Boerse, 26.07.2021 - 08:55) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Technologiewerte in Hongkong geben nach. In Japan fand erneut kein Handel statt. Auf Wochensicht veränderten sich die größeren asiatischen Börsen nur wenig. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte haben sich zum Wochenschluss durchwachsen entwickelt. (Boerse, 23.07.2021 - 08:47) weiterlesen...