CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag einen Rücksetzer erlitten.

19.05.2022 - 09:08:30

Aktien Asien/Pazifik: Deutliche Verluste im Sog der Wall Street. Damit hinterließen die starken Kursverluste an der Wall Street ihre Spuren.

schloss 1,89 Prozent tiefer mit 26 402,84 Punkten.

In Festlands-China hielten sich die Notierungen etwas besser, nachdem sie am Vortag den Gesamtmärkten hinterhergehinkt waren. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland tendierte kaum verändert. Der Hang Seng der Sonderverwaltungszone Hongkong sank im späten Handel dagegen um 2,34 Prozent auf 20 161,81 Punkte. Der technologielastige Index habe unter dem Kurseinbruch der Nasdaq gelitten, merkten die Marktstrategen der Deutschen Bank dazu an. Die australische Börse folgte ebenfalls den schwachen Vorgaben der Wall Street. Der S&P/ASX 200 schloss 1,65 Prozent schwächer mit 7064,50 Punkten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien/Pazifik: Verluste nach enttäuschenden US-Vorgaben. Dabei hielten sich die Verluste allerdings in Grenzen, zumal die wenig veränderten US-Futures zunächst nicht auf weitere Abgaben in den USA hindeuten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag mit Verlusten auf negative Vorgaben der Wall Street reagiert. (Boerse, 18.08.2022 - 09:09) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Gewinne - Japanische Aktien gefragt. In Japan stiegen die Kurse deutlich, während es an den anderen Börsen etwas verhaltener nach oben ging. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch zugelegt. (Boerse, 17.08.2022 - 09:09) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Durchwachsene Entwicklung - Konjunktursorgen belasten. Leichte Abgaben der US-Futures während des Handels in Asien bestimmten das Bild. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich entwickelt. (Boerse, 16.08.2022 - 09:05) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Schwache Wirtschaftsdaten trüben Stimmung in China. Dass Chinas Zentralbank am Montag überraschend erstmals seit Januar den Zinssatz für einjährige Refinanzierungsgeschäfte mit den Banken senkte, stützte die Kurse nur bedingt. Der Schritt wurde eher als Zeichen gesehen, wie sehr die Währungshüter sich um die von harten Corona-Lockdowns betroffene Konjunktur sorgen. So verlangsamte sich das Wachstum der Einzelhandelsumsätze im Juli im Vergleich zum Vorjahr überraschend. Auch die chinesische Industrieproduktion verlor unerwartet an Schwung. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Weitere Signale einer wirtschaftlichen Schwäche Chinas haben die Stimmung an den Börsen des Landes zum Wochenstart belastet. (Boerse, 15.08.2022 - 08:23) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Wenig Bewegung in China - Tokio holt Gewinne nach. Die Tokioter Börse vollzog nach dem Feiertag am Donnerstag die kräftigen Gewinne der anderen Börsen nach. An den anderen Handelsplätzen überwog hingegen eine abwartende Haltung. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Asiens wichtigste Aktienmärkte sind am Freitag kaum vom Fleck gekommen - mit der Ausnahme Japans. (Boerse, 12.08.2022 - 08:57) weiterlesen...