CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY - Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Montag nachgegeben.

29.08.2022 - 09:05:29

Aktien Asien/Pazifik/Zinssorgen: Überwiegend herbe Verluste nach Powells Rede. Einige gingen sogar auf steile Talfahrt, unter ihnen auch der japanische Nikkei. Die Börsen folgten damit der Wall Street vom Freitag. Vor dem Wochenende hatte sich US-Notenbankchef Jerome Powell während des Wirtschaftssymposiums in Jackson Hole zur weiteren geldpolitischen Linie in den USA geäußert und damit die Finanzmärkte beunruhigt.

büßte 2,7 Prozent auf 27 878,96 Punkte ein, womit die Gewinne von Donnerstag und Freitag dahin waren. In Australien sackte der S&P ASX 200 unter 7000 Zähler. Er verlor 2,0 Prozent auf 6965,50 Punkte und gab damit ebenfalls die Gewinne der vergangenen Handelstage wieder ab.

Moderater fielen dagegen die Verluste an den chinesischen Festlandbörsen aus. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands verlor zuletzt 0,6 Prozent auf 4081,57 Punkte. Stützend dürfte dort gewirkt haben, dass China und die USA nach einem jahrelangen Streit über chinesische Unternehmen an US-Börsen eine vorläufige Einigung erzielt haben. US-Behörden soll es nun erlaubt werden, Einsicht in die Bilanzen solcher Unternehmen zu erhalten. Chinas Regierung hatte das bislang verboten. Die chinesische Finanzaufsichtsbehörde CSRC bezeichnete den bilateralen Deal am Freitagabend als "wichtigen ersten Schritt", um Probleme bei der Prüfungsaufsicht börsennotierter Unternehmen zu lösen.

Auch die Börse in Hongkong profitierte von diesen Neuigkeiten. Der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone gab ebenfalls vergleichsweise moderate 0,77 Prozent auf 20 015,50 Punkte nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien/Pazifik: Schwach - Verlustserie der Vorwochen setzt sich fort. Dabei fielen die Abgaben vergleichsweise deutlich aus. Auch auf Wochensicht tendierten die Kurse der Region leichter und gaben die sechste Woche in Folge nach, wie die Strategen der Deutschen Bank anmerkten. In Japan fand wegen des Herbst-Äquinoktiums kein Handel statt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Freitag nochmals nachgegeben. (Boerse, 23.09.2022 - 09:15) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Kurse ducken sich nach erneutem 'Jumbo'-Schritt. Dabei hielten sich die Abgaben allerdings in Grenzen. Lediglich in Hongkong ging es etwas stärker nach unten, während in Australien der "National Day of Mourning for Her Majesty the Queen" den Handel ruhen ließ. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag nach der US-Zinsentscheidung erneut nachgegeben. (Boerse, 22.09.2022 - 09:11) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Schwächer - Nervosität im Vorfeld der US-Notenbanksitzung. Dabei belasteten auch die mäßigen Vorgaben der Wall Street. Etwas stärker ging es in Japan und Australien nach unten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Im Vorfeld der US-Notenbanksitzung haben die asiatischen Börsen am Mittwoch südwärts tendiert. (Boerse, 21.09.2022 - 09:00) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Moderate Gewinne dank Erholung der Wall Street. Die wichtigsten Finanzmärkte der Region Asien-Pazifik verzeichneten Gewinne, die allerdings im überschaubaren Bereich blieben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Stabilisierung der Wall Street im späten Geschäft am Vortag hat die asiatischen Börsen am Dienstag gestützt. (Boerse, 20.09.2022 - 09:14) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Börsen streichen vor Fed-Sitzung Verluste ein. Allen voran blicken Anleger auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Mittwoch. Von ihr wird angesichts der hohen Teuerungsrate ein kräftiger Zinsschritt erwartet. Weil in Japan und Großbritannien die Börsen geschlossen bleiben, war der Handel am Montag zudem ausgedünnt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Aussicht auf Zinsschritte diverser Notenbanken hat asiatische Aktienkurse am Montag in den roten Bereich gezogen. (Boerse, 19.09.2022 - 09:00) weiterlesen...