Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY - Der japanische Aktienmarkt hat nach dem langen Feiertagswochenende am Dienstag deutliche Verluste verbucht.

21.09.2021 - 08:42:28

Aktien Asien/Pazifik: Japan und Hongkong im Minus - Feiertag in Festland-China. Der Tokioter Leitindex Nikkei-225 schloss mit einem Rückgang von 2,2 Prozent bei 28 839,71 Punkten.

notierte im späten Handel zuletzt rund 0,2 Prozent tiefer bei 24 053 Punkten. Die Börsen in Festland-China waren auch noch am Dienstag feiertagsbedingt geschlossen.

Die drohende Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande hatte am Montag zu schweren Verlusten an der Hongkonger Börse geführt. Die Evergrande-Aktie war um weitere zehn Prozent eingebrochen und hatte damit das Jahresminus auf 85 Prozent ausgebaut. Am Dienstag sank der Kurs zuletzt um rund 0,9 Prozent.

Evergrande hat Schulden von umgerechnet mehr als 300 Milliarden US-Dollar (256 Mrd Euro) angehäuft. Experten sehen einen Zahlungsausfall als immer wahrscheinlicher an. In dieser Woche sind mehrere Zinszahlungen fällig.

Wegen der Unklarheit über Evergrande sei die Nervosität auf dem Parkett weiterhin hoch, bemerkte Analyst Thomas Altmann von QC Partners. "Die chinesische Führung hat sich noch immer nicht dazu geäußert, wie sie mit der aktuellen Krise umgehen wird. Damit lässt sie Anlegerinnen und Anleger weiterhin im Dunkeln stehen. Und das kostet zur Zeit viel Vertrauen", so Altmann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien/Pazifik: Neue Coronavirus-Variante lässt Anleger zittern. Auch die Ölpreise gerieten ins Taumeln. Gesucht waren dagegen als "sichere Häfen" geltende Anlagen wie Anleihen, der japanische Yen und der US-Dollar. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Ausbreitung einer neuen, möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus im südlichen Afrika hat Asiens Börsen am Freitag deutlich unter Druck gesetzt. (Boerse, 26.11.2021 - 08:46) weiterlesen...

WDH/Aktien Asien/Pazifik: Anleger wägen weiter Folgen hoher Inflation ab (Tippfehler behoben) (Boerse, 25.11.2021 - 08:38) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Anleger wägen weiter Folgen hoher Inflation ab. Gefragt waren eher Techwerte, nachdem sich am US-Aktienmarkt zur Wochenmitte eben jene ein Stück weit von ihrem jüngsten Rückschlag erholt hatten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - An den Börsen Asiens haben sich die Anleger auch am Donnerstag insgesamt nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen wollen. (Boerse, 25.11.2021 - 08:27) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Zurückhaltung vor wichtigen US-Wirtschaftsdaten TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Anleger an den Börsen Asiens haben sich am Mittwoch vor zahlreichen wichtigen US-Wirtschaftsdaten eher zurückgehalten. (Boerse, 24.11.2021 - 08:35) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Zinssorgen trüben die Laune. In China hielt sich der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom Festland mit zuletzt 4912 Punkten noch stabil, der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong verlor indes im späten Handel gut ein Prozent auf 24 678 Punkte. In Tokio wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Börsen Asiens haben am Dienstag wegen abermals aufsteigender Zinssorgen überwiegend geschwächelt. (Boerse, 23.11.2021 - 08:48) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Uneinheitlich - Blick auf Fed-Protokoll am Mittwoch. Die größten Aktienmärkte der Region fanden keine gemeinsame Richtung. Die Blicke richten sich bereits auf den Mittwoch. Dann steht das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed auf der Agenda. Besonderes Interesse dürfte der Einschätzung der Zentralbanker zur Inflationsentwicklung zukommen. Bislang erachtet die Fed die hohe Teuerung als temporäres Phänomen, das sich im Laufe des nächsten Jahres zurückbilden sollte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - An den Börsen Asiens haben am Montag die Unsicherheit in puncto Zinspolitik der Fed sowie die in Teilen der Welt steigenden Corona-Zahlen die Entwicklung bestimmt. (Boerse, 22.11.2021 - 08:57) weiterlesen...