Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Mit deutlichen Gewinnen haben sich am Donnerstag die chinesischen Börsen präsentiert, während in Japan kein Handel stattfand.

02.01.2020 - 08:33:24

Aktien Asien: China-Börsen fest - Tokio geschlossen. Auch an den meisten anderen asiatischen Aktienmärkten ging es nach oben.

mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg um 1,36 Prozent auf 4152,24 Punkte. In Hongkong notierte der Hang Seng zuletzt 1,16 Prozent höher bei 28 516,65 Punkten. Der japanische Leitindex Nikkei hatte am letzten Handelstag 2019 mit einem Minus von 0,76 Prozent bei 23 656,62 Punkten geschlossen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Aktien Asien: Deutliche Verluste - Virussorgen infizieren Märkte (Überflüssiges "zu" im vorletzten Satz entfernt) (Boerse, 23.01.2020 - 09:14) weiterlesen...

Aktien Asien: Deutliche Verluste - Virussorgen infizieren Märkte. Nach der Entspannung am Vortag haben das Coronavirus und dessen mögliche Auswirkungen auf die Wirtschaftsleben die Märkte erneut im Griff. Die Isolierung der Stadt Wuhan als Epizentrum der Epidemie unterstrich die Gefahren durch das Virus - zumal in China die traditionellen Neujahrsfeierlichkeiten bevorstehen und damit ein verstärkter Reiseverkehr einsetzt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag deutlich nachgegeben. (Boerse, 23.01.2020 - 08:43) weiterlesen...

Aktien Asien: Erholung nach Vortagesverlusten. Von der Verunsicherung durch das Coronavirus und dessen Auswirkungen auf die Wirtschaft, die am Vortag noch belastet hatte, war nichts mehr zu spüren. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch wieder zugelegt. (Boerse, 22.01.2020 - 08:46) weiterlesen...

Aktien Asien: Hang Seng unter Druck - Erneute Proteste und Virussorgen belasten. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong gesellte sich dies als Belastung zu den zuletzt spürbaren Auswirkungen der Proteste. Der Hongkonger Hang Seng gab daher besonders stark um 2,7 Prozent auf 28 019,85 Zähler nach. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen litten am Dienstag unter der Unsicherheit durch die Ausbreitung des Coronavirus. (Boerse, 21.01.2020 - 09:25) weiterlesen...

Aktien Asien: Nikkei und CSI 300 steigen - Hongkong fällt nach neuen Protesten. Der zuletzt wiedergekehrte Konjunkturoptimismus - auch wegen des Waffenstillstands im Zollstreit zwischen den USA und China - sorgt neuerdings für relativ gute Stimmung an den Weltbörsen. Dies zeigte sich zu Wochenbeginn auch in Asien. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die bedeutenden asiatischen Börsen sind am Montag überwiegend mit positivem Vorzeichen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 20.01.2020 - 08:56) weiterlesen...

Aktien Asien: Leichte Kursgewinne - Chinas Wirtschaft stabilisiert sich. Konjunkturdaten aus China deuteten zudem auf eine Stabilisierung der dortigen Wirtschaft hin, was das positive Szenario nach dem Abschluss eines ersten Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China komplettierte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Mit dem Rückenwind neuer Hochs an den US-Märkten haben die asiatischen Börsen am Freitag zugelegt. (Boerse, 17.01.2020 - 08:42) weiterlesen...