Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben sich am Freitag etwas von ihren jüngsten Verlusten erholt.

16.08.2019 - 08:41:25

Aktien Asien: Hoffnung im Handelsstreit sorgt zum Wochenschluss für Erholung. Insbesondere an den chinesischen Aktienmärkten ging es recht deutlich nach oben.

kurz vor Handelsschluss um rund 1 Prozent nach oben. Der Hongkonger Hang-Seng-Index stieg zuletzt um knapp 1 Prozent.

Allerdings bleibt die Lage in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong angespannt: Vor dem Beginn neuer Demonstrationen in Hongkong sprach eine staatlich kontrollierte Zeitung in China eine scharfe Warnung an die Protestbewegung aus. "Peking hat nicht beschlossen, gewaltsam gegen die Unruhen in Hongkong vorzugehen, aber diese Option steht Peking eindeutig zur Verfügung", schrieb die "Global Times" in einem Kommentar.

Der Nikkei 225 in Japan schloss 0,06 Prozent höher mit 20 418,81 Punkten. Auf Wochensicht aber ergibt sich ein Minus von 1,29 Prozent. Der japanische Leitindex litt zuletzt insbesondere unter den Sorgen um den Zollstreit und unter dem starken Yen, der Exporte des Landes verteuern kann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Rezessionsangst würgt Erholungsversuch in Japan ab - China im Plus. Nachdem zuvor bereits die Börsen in den USA und Europa hohe Kursverluste eingefahren hatten, tauchten die Anleger am Donnerstag insbesondere an der japanischen Börse ab. Dort lastete auch der weiter anziehende Yen auf den Bewertungen. Chinas Börsen arbeiteten sich dagegen bis kurz vor Handelsschluss ins Plus vor. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Angst vor einer weltweiten Rezession hat auch die asiatischen Börsen wieder eingeholt. (Boerse, 15.08.2019 - 08:52) weiterlesen...

Aktien Asien: Bewegung im US-chinesischen Zollstreit sorgt für Aufwind. Nach den teils deutlichen Verlusten am Vortag ging es wieder klar nach oben. Damit schlossen sich die Handelsplätze der Region der allgemeinen Erleichterung an den internationalen Börsen an. In China hielten gleichwohl neuerlich schwache Konjunkturdaten die Anleger in Schach. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben am Mittwoch von den leichten Entspannungssignalen im US-chinesischen Handelsstreit profitiert. (Boerse, 14.08.2019 - 08:36) weiterlesen...

Aktien Asien: Internationale Krisen stimmen Anleger vorsichtig. Abgaben an den US-Märkten am Vortag belasteten ebenso wie die anhaltenden Proteste in Hongkong sowie der nach wie vor ungelöste Handelskonflikt zwischen China und den USA. Die Regierung von Singapur hat zudem ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr auf nahezu null gesenkt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens wichtigste Börsenplätze haben am Dienstag Verluste erlitten. (Boerse, 13.08.2019 - 08:50) weiterlesen...

Aktien Asien: Chinas Festlandbörsen erholen sich - Kein Handel in Japan. So stiegen am Montag die Kurse in Südkorea und an den chinesischen Festlandbörsen legte der CSI 300 kurz vor Handelsschluss um 1,15 Prozent zu. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Börsen haben zu Beginn der neuen Börsenwoche überwiegend Erholungsversuche gestartet. (Boerse, 12.08.2019 - 08:40) weiterlesen...