Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag in unterschiedliche Richtungen entwickelt.

15.09.2020 - 08:53:27

Aktien Asien: Kurse in China steigen nach guten Daten - Japan schwächelt. Während die Kurse in China nach positiven Konjunkturdaten an ihre jüngsten Gewinne anknüpften, ging es in Japan etwas bergab.

der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ging es zuletzt um 0,44 Prozent auf 24 749,59 Zähler hoch.

Aktuelle chinesische Daten deuten auf eine weitere Erholung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft vom Corona-Schock zum Jahresanfang hin: Im August entwickelten sich sowohl die Industrieproduktion als auch der Einzelhandelsumsatz sowie die Investitionen in Sachanlagen besser als zuletzt und als erwartet. Dass die USA die Einfuhr bestimmter Produkte aus Xinjiang blockieren, weil diese nach Ansicht Washingtons in der autonomen Region Chinas mit Hilfe von Zwangsarbeitern hergestellt wurden, ließ die Anleger kalt.

In Tokio schloss der japanische Leitindex Nikkei 225 0,44 Prozent tiefer bei 23 454,89 Punkten. Ihn bremste auch der weiter steigende Yen, der tendenziell japanische Produkte für ausländische Käufer verteuert.

Indes können die Investoren in Japan mit politischer Kontinuität unter dem designierten neuen Regierungschef rechnen: Yoshihide Suga will Schlüsselposten in seinem Kabinett unverändert lassen. So sollen Außenminister Toshimitsu Motegi und Finanzminister Taro Aso ihre Ämter behalten, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo aus informierten Kreise erfuhr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Uneinheitlich - Hynix übernimmt Geschäftsbereich von Intel. Die Veränderungen bewegten sich einmal mehr in engen Grenzen. Die recht deutlichen Abgaben der US-Börsen im späten Handel blieben damit ohne stärkere Konsequenzen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich entwickelt. (Boerse, 20.10.2020 - 09:09) weiterlesen...

Aktien Asien: Gewinne in Japan - CSI nach BIP-Zahlen schwächer. Während es in Japan im Einklang mit positiven US-Futures Gewinne gab, sorgte in China Händlern zufolge das jüngste Wirtschaftswachstum nicht gerade für Euphorie. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen sind am Montag mit gemischten Vorzeichen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 19.10.2020 - 09:08) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Spannungen mit China belasten Börse Sydney. Bei erneut uneinheitlicher Tendenz waren die Verlierer leicht in der Überzahl und folgten damit den weiter konsolidierenden US-Börsen. Die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hatten enttäuscht und damit die anhaltende Belastung der Corona-Krise unterstrichen. Allerdings hatten die US-Börsen bis Handelsende einen Teil ihrer Verluste wieder aufgeholt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben am Freitag an die Entwicklung der Vortage angeschlossen. (Boerse, 16.10.2020 - 08:53) weiterlesen...

Aktien Asien: Anleger trotz wachsender Risiken noch recht gelassen. Die US-Börsen hatten am Vortag ihre Konsolidierung fortgesetzt, ohne dass es zu größerem Verkaufsdruck kam. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag erneut uneinheitlich tendiert, wobei sich die Veränderungen wie schon am Mittwoch in Grenzen hielten. (Boerse, 15.10.2020 - 08:54) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - Anleger halten sich bedeckt. Sie folgten damit den Vorgaben der Wall Street, die mit moderaten Verlusten, aber über den Tagestiefs geschlossen hatte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert, wobei die Abgaben etwas überwogen. (Boerse, 14.10.2020 - 08:52) weiterlesen...