Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die Unsicherheit im Handelsstreit hat am Mittwoch die asiatischen Börsen im Zaum gehalten.

27.11.2019 - 08:44:24

Aktien Asien: Anleger bleiben im Zollstreit skeptisch - China-Börsen schwächer. Nachdem US-Präsident Donald Trump am Vorabend mit optimistischen Aussagen die Rekordrally an den New Yorker Börsen weiter befeuerte, ging es in Fernost vor allem in China zögerlicher zu. Investoren trauten dem Braten nur bedingt, hieß es Händlerseite.

mit den wichtigsten Aktien an den Festlandbörsen um 0,41 Prozent auf 3875,62 Punkte bergab. Börsianern zufolge bremsten hier wohl auch aktuelle Wirtschaftsdaten die Kursentwicklung. Laut Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank erlitten die Industriegewinne in China im Oktober den größten Rückgang seit acht Jahren. Der Experte gab jedoch auch den schwankenden Charakter dieser Kennziffer zu bedenken.

In Hongkong konnte sich der Hang Seng zuletzt aber mit 0,11 Prozent auf 26 944,79 Zähler über Wasser halten. Der japanische Leitindex Nikkei ging mit 23 437,77 Punkten 0,28 Prozent höher aus dem Handel. Ein neues Jahreshoch konnte er damit jedoch nicht markieren. Dieses hatte er am Vortag mit 23 608 Zählern erreicht, dann aber an Schwung verloren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Kurserholung - Signale im Handelsstreit bestimmen die Richtung. Nach dem jüngsten Dämpfer sorgte ein Bericht am Vortag wieder für mehr Hoffnung auf eine Einigung zwischen den USA und China. Die Gespräche sollen trotz der zugespitzten politischen Krise konstruktiv weiterlaufen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise. Die beiden Großmächte kämen in ihren Verhandlungen voran, hieß es dabei. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Positive Signale im Handelsstreit haben an den Aktienmärkten in Asien am Donnerstag für Kursgewinne gesorgt. (Boerse, 05.12.2019 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Asien: Kursverluste - Handelsstreit belastet weiter. Nach wie vor schüren Aussagen von US-Präsident Donald Trump die Sorge vor einer neuerlichen Eskalation. Zuletzt verschärften sich die Spannungen zwischen den USA und China weiter. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Der Handelsstreit hat die Aktienmärkte in Asien auch am Mittwoch belastet. (Boerse, 04.12.2019 - 08:23) weiterlesen...

Aktien Asien: Meist im Minus wegen Zollsorgen. Als Grund gilt die zuletzt international wieder gedämpftere Stimmung am Aktienmarkt, weil die von den USA geführten Handelskonflikte weiter schwelen. Als ob der Streit mit China nicht genug wäre, feuerte US-Präsident Donald Trump zuletzt neue Drohungen nach Südamerika und Europa. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag überwiegend schwächer tendiert. (Boerse, 03.12.2019 - 08:55) weiterlesen...

Aktien Asien: Positiver Dezember-Start dank guter China-Daten. Sowohl in kleineren als auch in den großen chinesischen Industriebetrieben hatte sich die Stimmung im November überraschend aufgehellt. Dies sorgte dafür, dass der Aktienhandel in Fernost trotz des immer noch ungelösten Handelskonflikts mit recht positivem Grundtenor in den Dezember startete. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Erfreuliche Wirtschaftsdaten aus China haben am Montag den asiatischen Börsen neuen Rückenwind gegeben. (Boerse, 02.12.2019 - 09:01) weiterlesen...

Aktien Asien: Börsen auf Talfahrt vor allem in Hongkong. Allen voran kam es in Hongkong zu einem erneuten Ausverkauf. Gründe sind die politische Krise in der Sonderverwaltungszone Chinas und die Spannungen, die es deshalb mit den USA gibt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Aktienmärkte in Asien haben am Freitag schwäche gezeigt. (Boerse, 29.11.2019 - 08:55) weiterlesen...