Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die Sorgen wegen möglicher Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben Chinas Aktienkurse am Dienstag weiter sinken lassen.

22.09.2020 - 08:59:28

Aktien Asien: Erneut Verluste in China und Hongkong - Japan weiter geschlossen. Die trüben Aussichten für ein baldiges US-Konjunkturprogramm und die Unsicherheit mit Blick auf die nahende Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten drückten ebenfalls auf die Stimmung.

und Walmart endgültig absegnen werden. In Hongkong stand die HSBC -Aktie angesichts der Nachwirkungen der jüngsten Geldwäsche-Vorwürfe erneut unter Druck, während in Japan feiertagsbedingt erneut kein Börsenhandel stattfand.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen verlor zuletzt 1,14 Prozent auf 4638,01 Punkte. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong sank der Hang-Seng-Index um 0,84 Prozent auf 23 748,66 Punkte. Die im Hang Seng gelisteten Titel der Bank HSBC büßten weitere rund zweieinhalb Prozent ein, nachdem sie schon zu Wochenbeginn zeitweise den niedrigsten Stand seit 25 Jahren markiert hatten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Guter Monatsstart - China-Daten helfen. Abermals gute Wirtschaftsdaten aus China trugen am Dienstag zur positiven Stimmung bei. Im Reich der Mitte signalisierte der Stimmungsindikator für mittlere und kleinere Industriebetriebe eine kräftige Erholung des wichtigen Sektors. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Nach dem starken November haben Asiens wichtigste Aktienmärkte zum Start in den neuen Monat Dezember Kursgewinne eingefahren. (Boerse, 01.12.2020 - 08:52) weiterlesen...

Aktien Asien: Starker November endet mit Gewinnmitnahmen. Auch die November-Bilanz für die wichtigsten Indizes fällt stark aus. Am besten hielten sich zu Wochenbeginn noch die chinesischen Festlandsbörsen. Sie wurden von Anzeichen für eine weitere kräftige Erholung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft gestützt. Dagegen halfen positive Daten zur japanischen Industrieproduktion dem Tokioter Handelsplatz nicht auf die Sprünge. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Aktienmärkte haben nach der freundlichen Vorwoche am Montag unter Gewinnmitnahmen gelitten. (Boerse, 30.11.2020 - 09:12) weiterlesen...

Aktien Asien: Mit moderaten Gewinnen weiter auf Kurs nach oben. Börsianer sprachen von einer ruhigen Handelssitzung, auch weil in den USA die Börsen geschlossen geblieben waren. Auch die weltweit steigenden Corona-Infektionszahlen behalten die Investoren weiter im Blick. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens Börsen haben am Freitag ihren jüngsten Aufwärtstrend mit überwiegend moderaten Gewinnen fortgesetzt. (Boerse, 27.11.2020 - 08:38) weiterlesen...

Aktien Asien: Aufwärts - Anleger wollen Gewinne nicht verpassen. Vor allem in Tokio und in Seoul setzten die Börsenbarometer die November-Rally fort. "Je mehr die Kurse steigen, desto mehr sind Investoren gezwungen zu reagieren", schrieb Stratege Stephen Innes vom Broker Axi. Andernfalls drohten sie vor dem näher rückenden Jahresende die Gewinne zu verpassen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Überwiegend aufwärts ist es am Donnerstag mit den Aktienkursen in Fernost gegangen. (Boerse, 26.11.2020 - 08:46) weiterlesen...

Aktien Asien: Tokio legt weiter zu - Chinas Aktien schwächeln. Während es in Festlandchina nach unten ging, stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 auf einen weiteren Höchststand seit fast 30 Jahren. Der südkoreanische Kospi als Leitindex der Börse in Seoul markierte zunächst ein weiteres Rekordhoch, drehte anschließend jedoch in die Verlustzone. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Ohne klare Tendenz haben sich am Mittwoch die fernöstlichen Börsen gezeigt. (Boerse, 25.11.2020 - 08:33) weiterlesen...