Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die fernöstlichen Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich entwickelt.

13.01.2021 - 08:48:30

Aktien Asien: Uneinheitlich bei moderaten Kursveränderungen. Unter den großen Marktplätzen waren die Gewinner etwas in der Überzahl, wobei sich die Kurs-Veränderungen insgesamt jedoch in Grenzen hielten.

am Vortag auf den höchsten Stand seit 13 Jahren getrieben. Nun gab der CSI-300 um 0,33 Prozent auf 5577,97 Punkte nach.

Für eine gewisse Vorsicht an den Aktienmärkten sorgten neben dem inzwischen erreichten Kursniveau nach Angaben der Helaba auch Mutmaßungen über das weitere Verhalten der US-Notenbank. Es werde "darüber spekuliert, ob die US-Notenbank noch in diesem Jahr die Assetkäufe zurückfahren könnte", hieß es in einem Kommentar des Hauses. "Einige Fed-Vertreter haben derartige Erwartungen hervorgerufen." Die Aufmerksamkeit werde sich auch aus diesem Grund auf das Beige Book, den Konjunkturbericht der US-Notenbank, am Abend richten.

Der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong verlor im späten Handel 0,11 Prozent auf 28 246,56 Zähler. Der japanische Leitindex Nikkei 225 rückte dagegen um 1,04 Prozent auf 28 456,59 Punkte vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Überwiegend Gewinne vor Yellen-Anhörung - CSI 300 unter Druck. Die Anleger erhoffen sich positive Impulse von der Anhörung der designierten US-Finanzministerin Janet Yellen vor dem amerikanischen Kongress. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die fernöstlichen Börsen haben am Dienstag überwiegend zugelegt. (Boerse, 19.01.2021 - 08:49) weiterlesen...

Aktien Asien: China und Hongkong fest nach Daten - Japan leidet unter Corona. Während Chinas Festlandsbörsen und Hongkong dank überwiegend robuster Konjunkturdaten klar ins Plus drehten, ging es in Japan angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen weiter bergab. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens wichtigste Aktienmärkte haben zu Wochenbeginn unterschiedliche Richtungen eingeschlagen. (Boerse, 18.01.2021 - 09:02) weiterlesen...

Aktien Asien: Mehrheitlich Verluste - südkoreanische Börse gibt stärker nach. Sie orientierten sich damit an der Wall Street, wo es zu moderaten Gewinnmitnahmen gekommen war. Auf Wochensicht sieht die Bilanz aber besser aus. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Aktien der Börsen in Shanghai und Shenzhen umfasst, hatte im Wochenverlauf sogar den höchsten Stand seit 13 Jahren erreicht. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die fernöstlichen Börsen haben am Freitag mehrheitlich nachgeben. (Boerse, 15.01.2021 - 09:04) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - TSMC mit besser als erwartetem Nettogewinn. Gewinnen in Japan und Hongkong standen Verluste an den chinesischen Festlandsbörsen gegenüber. An den sonstigen größeren Handelsplätzen kam es zu eher überschaubaren Veränderungen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die fernöstlichen Börsen haben sich am Donnerstag erneut uneinheitlich entwickelt. (Boerse, 14.01.2021 - 09:00) weiterlesen...