Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die Aussicht auf einen baldigen Abschluss eines Teilabkommens im US-chinesischen Handelsstreit sowie positive Signale vom US-Arbeitsmarkt haben die Börsen Asiens am Montag angetrieben.

04.11.2019 - 08:45:24

Aktien Asien: Gewinne dank Optimismus im Handelskonflikt - Kein Handel in Japan. Sie nahmen damit den Schwung von der am Freitag starken Wall Street mit. In Japan wurde derweil wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg um 0,65 Prozent. Der Hang Seng in Hongkong zog kurz vor Handelsschluss um 1,38 Prozent an. Aus Branchensicht gab es nur Gewinner. Das deutlichste Plus verzeichneten Aktien aus dem Medizinsektor, der mehr als 4 Prozent in die Höhe schnellte. Mit dem Kurssprung an diesem Dienstag notiert der Hang Seng wieder auf dem Niveau von Anfang August.

Das geplante Teil-Handelsabkommen zwischen den USA und China steht nach Angaben beider Seiten kurz vor einem Abschluss. Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, sagte in Washington, mehrere Kapitel - zu Agrarprodukten, Finanzdienstleistungen und Währungsfragen - seien "praktisch fertig". An anderer Stelle gebe es große Fortschritte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Stabilisierung nach Verlusten zu Wochenbeginn. Damit stabilisierten sich die Kurse, nachdem sie am Vortag wegen der eskalierten Demonstrationen in Hongkong verloren hatten. Marktteilnehmer warten nun auf weitere Nachrichten zu einer Handelsvereinbarung zwischen den USA und China. Eine wechselhafte Meldungslage hatte zuletzt Sorgen geweckt, die Verhandlungen könnten nicht so glatt verlaufen wie erhofft. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Dienstag mehrheitlich zugelegt. (Boerse, 12.11.2019 - 08:39) weiterlesen...

Aktien Asien: Unruhen in Hongkong sorgen für deutliche Verluste. Chaotische Szenen in Hongkong, nachdem am Montagmorgen erneut ein Demonstrant von einem Polizisten angeschossen war, hinterließen auch an der Börse ihre Spuren: Der Hang-Seng-Index sackte um 2,8 Prozent ab auf 26 880 Punkte. An mehreren Orten in der Stadt entluden sich Proteste in Gewalt, radikale Demonstranten blockierten Straßen, legten Feuer und warfen Pflastersteine. Die Polizei setzte Gummigeschosse und Tränengas ein. Spekuliert wird über einen drohenden Generalstreik. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Chinas Börsen erleben einen sehr schwachen Wochenstart. (Boerse, 11.11.2019 - 08:32) weiterlesen...

Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Schwache China-Daten. Händler verwiesen auf schwache chinesche Konjunkturdaten. Eine Ausnahme bildeten die japanischen Börsen, die vom anhaltenden Optimismus im Handelsstreit zwischen den USA und China profitierten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Mehrheitlich im Minus haben Asiens wichtigste Aktienmärkte am Freitag tendiert. (Boerse, 08.11.2019 - 08:31) weiterlesen...

Aktien Asien: Anleger halten sich nach Rally weiter zurück. Börsianer begründeten die durchwachsene Kursentwicklung mit Medienberichten, wonach sich die Unterzeichnung des Teil-Handelsabkommens zwischen den USA und China bis Dezember verzögern könnte. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Nur wenig verändert und ohne eindeutige Richtung haben sich Asiens wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag präsentiert. (Boerse, 07.11.2019 - 08:11) weiterlesen...

Aktien Asien: Wenig Bewegung nach jüngster Rally - Nikkei auf Jahreshoch. Die wichtigsten Aktienindizes bewegten sich nur wenig. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - An den zuletzt gut gelaufenen Börsen Asiens haben die Anleger am Mittwoch erst einmal durchgeschnauft. (Boerse, 06.11.2019 - 08:31) weiterlesen...