Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Freitag uneinheitlich präsentiert.

31.07.2020 - 08:54:28

Aktien Asien: Börse Tokio leidet unter starkem Yen. Während die chinesischen Festlandsbörsen anzogen, ging es in Japan und Australien deutlich nach unten ging.

2,82 Prozent schwächer mit 21 710 Punkten. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen legte im späten Handel dagegen um 0,51 Prozent auf 4679,75 Zähler zu. In Hongkong ging es mit dem Hang Seng zuletzt um 0,12 Prozent auf 24 740,57 Punkte nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Überwiegend Gewinne - US-Vorgaben beflügeln. Gute Vorgaben aus den USA, wo die Standardwerte gefragt waren, stützten. Zudem gab es positive Signale vom chinesischen Automarkt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Nach verhaltenem Wochenstart sind die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag mehrheitlich in Schwung gekommen. (Boerse, 11.08.2020 - 09:06) weiterlesen...

Aktien Asien: Wenig Bewegung an Chinas Börsen - Feiertag in Japan. Die Börsen auf dem chinesischen Festland erholten sich nach guten heimischen Konjunkturdaten und angesichts positiver Nachwirkungen des US-Arbeitsmarktberichts vom Freitag etwas. So deutet die Preisentwicklung in China weiter auf eine Erholung der Wirtschaft hin. Dagegen ging es in Hongkong zu Wochenbeginn moderat bergab. In Japan fand feiertagsbedingt kein Handel statt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Nach den jüngsten Verlusten haben die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte am Montag keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 10.08.2020 - 09:20) weiterlesen...

Aktien Asien: Leichter - Spannungen zwischen China und USA belasten. Die guten US-Vorgaben verpufften angesichts der Spannungen zwischen den USA und China. Zudem herrschte vor dem anstehenden US-Arbeitsmarktbericht Zurückhaltung vor. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Aktienmärkte in Fernost haben am Freitag größtenteils nachgeben. (Boerse, 07.08.2020 - 08:56) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich - chinesische Konjunkturdaten enttäuschen. Während die Börsen in Australien und Japan nachgaben, verzeichneten Hongkong und Südkorea Gewinne. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten Aktienmärkte in Fernost haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Aktien Asien: Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktbericht. Sie setzten damit die unentschiedene Entwicklung vom Vortag fort. Unter den größeren Handelsplätzen verzeichneten Japan und Hongkong Verluste, während Australien und Südkorea zulegten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Aktienmärkte in Fernost haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung gefunden. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Aktien Asien: Fest im Sog der internationalen Börsen. Nach dem verhaltenen Wochenauftakt ging es an den einzelnen Börsen nun teilweise deutlich nach oben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die wichtigsten Aktienmärkte in Fernost haben sich am Dienstag den festen Vorgaben aus Europa und den USA angeschlossen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...