Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag deutlich nachgegeben.

23.01.2020 - 08:43:23

Aktien Asien: Deutliche Verluste - Virussorgen infizieren Märkte. Nach der Entspannung am Vortag haben das Coronavirus und dessen mögliche Auswirkungen auf die Wirtschaftsleben die Märkte erneut im Griff. Die Isolierung der Stadt Wuhan als Epizentrum der Epidemie unterstrich die Gefahren durch das Virus - zumal in China die traditionellen Neujahrsfeierlichkeiten bevorstehen und damit ein verstärkter Reiseverkehr einsetzt.

schloss mit einem Minus von 0,98 Prozent bei 23 795,44 Punkten. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen fiel um 3,1 Prozent auf 4003,90 Punkte zu. Der Hongkonger Hang Seng ermäßigte sich zuletzt um 1,85 Prozent auf 27 816,51 Zähler.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Verluste dominieren - erhöhtes Risikobewusstsein. Damit setzten sich die Schwankungen der Vortage fort. Gefallene Kurse an den US-Börsen und eine Warnung des Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble vor Belastungen durch das Virus sorgten für ein wachsendes Risikobewusstsein, zumal weiter steigende Zahlen von Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet wurden. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Freitag mehrheitlich nachgegeben. (Boerse, 21.02.2020 - 08:50) weiterlesen...

Aktien Asien: Weitere Gewinne - Zinssenkung in China stützt. Die Märkte profitierten von Zinssenkungen in China. Zudem ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus nach offiziellen chinesischen Angaben auf den tiefsten Stand seit Wochen gefallen - allerdings nach einer erneut geänderten Zählweise. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag mehrheitlich weiter zugelegt. (Boerse, 20.02.2020 - 08:43) weiterlesen...

Aktien Asien: Stabilisierung nach Vortagesverlusten. Der 'Apple-Schock' der am Dienstag belastet hatte, verlor angesichts der relativ gelassenen Reaktion der US-Börsen an Schrecken. Die japanischen Exporte waren zudem im Januar zwar weiter gefallen, allerdings nicht so stark wie befürchtet. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Mittwoch von den Abgaben am Vortag mehrheitlich erholt. (Boerse, 19.02.2020 - 08:46) weiterlesen...

Aktien Asien: Virus-Sorgen und Umsatzwarnung von Apple drücken auf die Kurse. Als Belastung kam die damit verbundene Umsatzwarnung des Computerkonzerns Apple hinzu. Bei iPhones gibt es Lieferengpässe, weil die Produktion in China langsamer hochgefahren wird als geplant. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die anhaltenden Sorgen wegen der Ausbreitung des Coronavirus haben die asiatischen Börsen am Dienstag unter Druck gesetzt. (Boerse, 18.02.2020 - 08:44) weiterlesen...

Aktien Asien: CSI 300 erholt sich weiter - Nikkei leidet unter Konjunkturdaten. Die Leitindizes stiegen am Montag auf das höchste Niveau seit mehr als zwei Wochen - trotz des sich ausbreitenden Coronavirus. So schloss der CSI-300-Index in Hongkong rückte zuletzt um 0,5 Prozent vor. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Börsen in Festlandchina haben ihre jüngste Erholung schwungvoll fortgesetzt. (Boerse, 17.02.2020 - 08:37) weiterlesen...