Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag mehrheitlich weiter zugelegt.

12.09.2019 - 08:48:25

Aktien Asien: Entspannungssignale im Handelsstreit stützen. Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen den USA und China trieben die Kurse an. Nachdem Peking auf Washington zugegangen war, hatte US-Präsident Trump sich mit einem Aufschub der angedrohten Strafzollverschärfung revanchiert.

schloss 0,75 Prozent höher mit 21 759,61 Punkten. Auch an Chinas Festlandsbörsen ging es nach oben. So notierte der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien vom chinesischen Festland zuletzt 0,95 Prozent höher bei 3967,37 Zählern. Der Hongkonger Hang-Seng-Index verlor dagegen kurz vor Handelsschlus 0,24 Prozent auf 27 095,01 Punkte. Hier belasten die Verluste der Aktien von Hong Kong Exchanges & Clearing. Der Börsenbetreiber hat ein Gebot für die London Stock Exchange vorgelegt.

Portfoliomanager Altmann warnte allerdings vor zu großer Euphorie. "Marktfreundliche Entwicklungen im Handelskonflikt und beim Brexit sowie geldpolitische Lockerungen sind mittlerweile in den Kursen enthalten", kommentierte er. Der Nikkei 225 sei bereits so stark überkauft wie vor dem starken Einbruch im vierten Quartal vergangenen Jahres.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Angriffe auf saudi-arabische Ölraffinerie verunsichern Anleger. Die Aktienkurse gaben am Montag überwiegend nach. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Verunsichert haben Investoren an den asiatisch-pazifischen Börsen zum Wochenauftakt auf die Drohnenangriffe auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien reagiert. (Boerse, 16.09.2019 - 08:22) weiterlesen...

Aktien Asien: Handelshoffnungen hieven Nikkei auf Hoch seit Anfang Mai. So war zuletzt bekannt geworden, dass die US-Regierung die für Anfang Oktober angekündigte Anhebung der Strafzölle auf chinesische Importe im Umfang von 250 Milliarden US-Dollar um zwei Wochen auf Mitte Oktober verschieben will. US-Präsident Donald Trump reagierte damit auf ein Signal der Entspannung, das zuvor die Regierung in Peking ausgesendet hatte. China legte eine Liste von US-Produkten vor, die von Strafzöllen ausgenommen werden sollen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Hoffnung auf eine positive Wende im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Aktienmärkte in Asien am Freitag angetrieben. (Boerse, 13.09.2019 - 08:36) weiterlesen...

Aktien Asien: Deutliche Gewinne in Japan und Hongkong - Konjunkturhoffnung. Signale für ein Maßnahmenbündel in China zur Stützung der Konjunktur stützten die Kurse. Auch der tonangebende US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte am Vortag mit moderaten Kursgewinnen geschlossen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - In Asien haben sich die Aktienmärkte am Mittwoch überwiegend erholt. (Boerse, 11.09.2019 - 08:46) weiterlesen...

Aktien Asien: Durchwachsene Entwicklung vor Zinsentscheid der Notenbanken. Sie folgten damit den Vorgaben der US-Börsen, die nach Gewinnen zum Auftakt ebenfalls keine klare Richtung gefunden hatten. Angesichts der nächsten Notenbanksitzungen in der Eurozone und vor allem den USA herrschte Zurückhaltung vor. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag uneinheitlich tendiert. (Boerse, 10.09.2019 - 08:46) weiterlesen...